Sie sind hier: Home > Finanzen > Börse > News >

Wirtschaft - Aktien Osteuropa Schluss: Überwiegend Verluste - Nur Prag im Plus

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Wirtschaft  

Aktien Osteuropa Schluss: Überwiegend Verluste - Nur Prag im Plus

28.11.2017, 18:58 Uhr | dpa-AFX

BUDAPEST/WARSCHAU/PRAG/MOSKAU (dpa-AFX) - Osteuropas wichtigste Börsen haben sich auch am Dienstag erneut schwächer präsentiert. Ausnahme war der Aktienmarkt in Prag, der freundlich tendierte.

In Moskau gab der Leitindex RTSI um 0,10 Prozent auf 1159,41 Punkte nach.

In Budapest verlor der ungarische Leitindex Bux 0,46 Prozent auf 39 242,18 Punkte. Dies war bereits der vierte Handelstag in Folge mit Abschlägen. Etwas erhöhte Wachstumsprognosen der OECD für die ungarische Wirtschaft stützten nicht. Unter den Einzelwerten verloren die Aktien des Öl- und Gaskonzerns MOL 0,92 Prozent. Die Titel der OTP Bank verloren 0,29 Prozent. Die MTelekom-Anteile sanken um 0,64 Prozent.

An der Warschauer Börse gab es leichte Verluste. Der Wig-30 gab um 0,48 Prozent auf 2846,82 Punkte nach. Der breiter gefasste Wig verlor 0,34 Prozent auf 63 961,27 Stellen. Dass die OECD ihre Wachstumsprognose für die polnische Wirtschaft im laufenden Jahr deutlich erhöht hatte, stützte auch in Warschau den Handel somit kaum. Unter den Einzelwerten stiegen die Aktien von PKP Cargo als stärkster Wert im Wig-30 um 2,50 Prozent. Der Schienenfrachtkonzern hatte für das dritte Quartal einen deutlichen Anstieg des operativen Gewinns gemeldet. Ebenfalls klar im Plus mit 2,15 Prozent notierten die Finanztitel der mBank, während die der ING Bank Slaski um 2,05 Prozent vorrückten. Am unteren Ende der Kurstafel verloren indes Bank Pekao 2,48 Prozent.

In Prag beendete der tschechische Leitindex PX den Handel 0,38 Prozent höher auf 1053,85 Punkte. Einer neuen Schätzung der OECD zufolge wird die tschechische Wirtschaft im laufenden Jahr um 4,3 Prozent wachsen. Sowohl die Binnennachfrage als auch die Exporte dürften sich positiv entwickeln. Größte Gewinner im PX waren die Aktien des Medienkonzerns CETV mit plus 2,64 Prozent. Ebenfalls im Spitzenfeld notierten mit Stock Spirits und Kofola zwei Titel aus der Getränkebranche. Sie legten um jeweils etwas mehr als 1 Prozent zu. Einzige Verlierer waren die Papiere der Komercni Banka mit einem Abschlag von 0,25 Prozent.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
Diese Jacken bringen Sie warm durch den Winter
Trend-Jacken von TOM TAILOR
Shopping
Allnet Flat Plus mit Samsung Galaxy S8 im besten D-Netz
zu congstar.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017