Sie sind hier: Home > Finanzen > Börse > News >

Wirtschaft: Länder-Finanzminister reden über Umsatzsteuerbetrug im Online-Handel

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Wirtschaft  

Länder-Finanzminister reden über Umsatzsteuerbetrug im Online-Handel

30.11.2017, 05:51 Uhr | dpa-AFX

BERLIN (dpa-AFX) - Die Länder-Finanzminister wollen an diesem Donnerstag (ca. 11.30 Uhr) über Steuerbetrug im Internet-Handel beraten. Dabei werden sie sich wahrscheinlich darauf verständigen, Betreiber von Online-Marktplätzen stärker in die Pflicht zu nehmen. Plattformen wie Amazon oder Ebay, auf denen kommerzielle und private Anbieter Waren verkaufen können, sollen künftig nur Händler zulassen, die steuerlich registriert sind. Wer nicht registrierte Händler nicht löscht, soll für Umsatzsteuerausfälle in Haftung genommen werden können.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017