Sie sind hier: Home > Finanzen > Börse > News >

Wirtschaft - Aktien Wien Schluss: Freundlicher Wochenbeginn

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Wirtschaft  

Aktien Wien Schluss: Freundlicher Wochenbeginn

11.12.2017, 18:16 Uhr | dpa-AFX

WIEN (dpa-AFX) - Die Wiener Börse hat am Montag mit freundlicher Tendenz geschlossen. Der ATX stieg 23,18 Punkte oder 0,70 Prozent auf 3.350,56 Einheiten. Zum Vergleich die wichtigsten Börsenindizes um 17.30 Uhr: Dow Jones/New York +0,09 Prozent, Dax /Frankfurt -0,22 Prozent, FTSE/London +0,80 Prozent und CAC-40 /Paris -0,20 Prozent.

Marktteilnehmer berichteten von einem ruhigen Geschäft zu Wochenbeginn und verwiesen auf die dünne Meldungslage sowie den nur spärlich gefüllen Konjunktur-Datenkalender.

Das europäische Umfeld drehte nach freundlichem Beginn zum Teil leicht ins Minus ab und fand bis Handelsende keine klare Richtung. Unterstützung kam für die europäischen Märkte von guten Übersee-Vorgaben. Zwischenzeitlich bremste der anziehende Euro allerdings etwas.

Unter den Einzelwerten konnten AT&S mit plus 3,71 Prozent auf 22,62 Euro an die klaren Vortagesgewinne anschließen. s Immo zählten mit einem Anstieg um 3,03 Prozent auf 14,77 Euro ebenfalls zu den größten Gewinnern.

Bei den Indexschwergewichten zogen Wienerberger um 2,05 Prozent auf 18,93 Euro an und OMV schlossen 2,40 Prozent fester bei 53,75 Euro. Voestalpine gewannen in einem starken europäischen Rohstoff-Sektor 1,24 Prozent auf 48,73 Euro.

Die Bankwerte tendierten uneinheitlich. Während Raiffeisen um 1,07 Prozent auf 29,82 Euro zulegen konnten, zeigten sich Erste Group mit minus 0,46 Prozent auf 35,64 Euro etwas schwächer. Bawag rutschten um 0,90 Prozent auf 43,73 Euro ab.

Buwog schlossen unverändert bei 25,10 Euro. Die Wertpapierexperten der Berenberg Bank haben vor der kommenden Vorlage der Buwog-Halbjahreszahlen am 21. Dezember eine geringfügige Kurszielveränderung vorgenommen. Das Preisziel für die Papiere wurde von 29,70 auf 30,50 Euro angehoben. Die Anlageempfehlung lautet weiter "Buy".

Wolford gaben um 0,57 Prozent auf 13,07 Euro nach. Die Wertpapierexperten der Raiffeisen Centrobank (RCB) haben ihr Kursziel für die Papiere des Strumpfherstellers von 16,0 auf 13,50 Euro reduziert. Das Anlagevotum wurde hingegen von "Reduce" auf "Hold" nach oben korrigiert.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
Entdecken Sie aktuelle Modelle der Trendmarke Tamaris
jetzt bei BAUR
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • erdbeerlounge.de
  • kino.de
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018