Sie sind hier: Home > Finanzen > Börse > News >

Wirtschaft - Aktien Frankfurt Ausblick: Wall Street und Konjunkturdaten aus China stützen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Wirtschaft  

Aktien Frankfurt Ausblick: Wall Street und Konjunkturdaten aus China stützen

04.01.2018, 08:19 Uhr | dpa-AFX

FRANKFURT (dpa-AFX) - Angeschoben von der weiter starken Wall Street und guten Wirtschaftsdaten aus China könnte der Dax am Donnerstag die Marke von 13 000 Punkten zurückerobern. Damit würde sich auch das charttechnische Bild wieder aufhellen. Der X-Dax als außerbörslicher Indikator für den deutschen Leitindex zeigte ein Plus von 0,46 Prozent auf 13 038 Punkte an. Der EuroStoxx 50 wurde ebenfalls etwas höher erwartet.

Zum Jahresauftakt war der Dax mit 12 745 Punkten zeitweise noch auf das tiefste Niveau seit Ende September 2017 abgesackt. Hauptbelastungsfaktor war der starke Euro . Die Gemeinschaftswährung scheint sich aktuell aber um 1,20 US-Dollar einzupendeln.

Aus dem US-Handel kommen derweil anhaltend starke Impulse - vor allem aus der Technologiebranche. Der japanische Nikkei 225 meldete sich am Morgen mit dem höchsten Stand seit fast 26 Jahren aus der Feiertagspause zurück. In China ging es ebenfalls aufwärts: Die Stimmung bei privaten und mittelständischen Unternehmen im Land war auch im Dienstleistungsbereich gestiegen. Bereits tags zuvor hatte das Wirtschaftsmagazin "Caixin" positive Signale aus den Industriebetrieben gemeldet.

Hierzulande stehen Autowerte nach Absatzzahlen aus den USA im Fokus. So wurde Daimler im Dezember trotz eines Schlussspurts etwas weniger Autos bei US-Kunden los als im Vorjahr. Auch Konkurrent BMW tat sich schwer. Auf der Handelsplattform Tradegate notierten die Aktien beider Konzerne nur etwas über dem Xetra-Schlusskurs am Mittwoch.

In dem ansonsten nachrichtenarmen Umfeld dürften auch Analystenkommentare für Gesprächsstoff sorgen. So zogen die Papiere des Rückversicherers Munich Re nach einer positiven Studie von Mainfirst auf Tradegate um mehr als 1 Prozent an.

Für die im SDax der gering kapitalisierten Werte gelisteten Anteilsscheine von Gerry Weber aber ging es auf Tradegate um mehr als 3 Prozent nach unten. Hier hatte sich Kepler Cheuvreux skeptisch zu den Aktien des Modekonzerns geäußert.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
Strafft effektiv: der NIVEA Q10 figurformende Shorty
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • erdbeerlounge.de
  • kino.de
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018