Sie sind hier: Home > Finanzen > Immobilien > Energie >

Erneuerbare Energie könnte Deutschland komplett mit Strom versorgen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Energiemix  

Strom bald komplett aus erneuerbaren Energien

12.07.2010, 17:52 Uhr | dpa, t-online.de, dpa

Erneuerbare Energie könnte Deutschland komplett mit Strom versorgen. Erneuerbare Energien - hier ein Solarpark - könnten schon bald Deutschland komplett mit Strom versorgen (Foto: imago)

Die Förderung erneuerbarer Energien verteuert den Strom (Foto: imago)

Die Stromversorgung in Deutschland könnte nach Einschätzung des Umweltbundesamtes (UBA) in einigen Jahrzehnten komplett auf Basis erneuerbarer Energien sichergestellt werden. Heute gebe es bereits eine Vielfalt an Technologien zur Erzeugung und Speicherung von Ökostrom, sagte UBA-Klimaexperte Harry Lehmann. Bereits heute kommen 16 Prozent des in Deutschland erzeugten Stroms aus erneuerbaren Energien. (Lesen Sie hier, wie Sie in Ihrer Immobilie Strom sparen können)

Die Primadonna Solarkraft

Lehmann führte in einem Gespräch mit der dpa die entsprechenden Stromquellen auf: "Das fängt an bei der Primadonna, der Solarkraft, geht weiter über die lange erprobte heimische Wind- und Wasserkraft bis zur Biomasse und Erdwärme", sagte der Klimaexperte. "Wir können uns hundertprozentig von regenerativen deutschen Energiepotenzialen versorgen." (Strompreis-Rechner: Jetzt Ökostromtarife vergleichen)

Der deutsche Energiemix im Überblick

Derzeit kommen 16 Prozent des in Deutschland erzeugten Stroms aus erneuerbaren Energien. 23 Prozent entfallen auf die Kernenergie, 24 Prozent auf Braun- und 18 Prozent auf Steinkohle. 13 Prozent des Stroms werden aus Erdgas gewonnen und 6 Prozent aus Heizöl und sonstigen Stoffen.

Öl und Kohle nicht endlos verfügbar

Lehmann verwies darauf, dass Kohle oder Öl nicht endlos zur Verfügung stehen. Die gestiegenen Kosten für Gas oder Öl seien Vorboten am Markt. Sie seien ein Signal dafür, dass diese Ressourcen an ihre Grenzen kommen. "Erneuerbare Energien im Stromsektor sind die Zukunft, soviel steht schon fest."

Energetische Sanierung von Häusern

Um den Ausstoß des Klimakillers Kohlendioxid einzudämmen, forderte Lehmann zudem mehr Anstrengungen bei der energetischen Sanierung von Häusern. "Wir müssen unbedingt die Sanierung von Gebäuden viel stärker umsetzen als bisher." So könnten 2020 in Deutschland etwa 25 Prozent oder 35 Millionen Tonnen C02 weniger in die Atmosphäre gelangen, wenn Gebäude konsequent stärker gedämmt und veraltete Heizungen ausgetauscht würden. (Lesen Sie hier, wie viel Geld Energiesparer wirklich bekommen)

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Gas-Rechner
AnzeigeGaspreisvergleich
Gaspreise vergleichen

Jetzt Gaspreise vergleichen und Geld sparen


Jobsuche

Anzeige
 

Gas-Rechner
AnzeigeGaspreisvergleich
Gaspreise vergleichen

Jetzt Gaspreise vergleichen und Geld sparen



shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017