Sie sind hier: Home > Finanzen > Energie >

Wirtschaft: Industrie kritisiert Reform des EU-Emissionshandels

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Wirtschaft  

Industrie kritisiert Reform des EU-Emissionshandels

13.02.2017, 11:02 Uhr | dpa-AFX

BERLIN/STRASSBURG (dpa-AFX) - Vor der Entscheidung des Europaparlaments über die Reform des Emissionshandels dringt die Wirtschaft auf Änderungen. Der Bundesverband der Deutschen Industrie warnte am Montag davor, "im EU-Emissionshandel die Schrauben weiter einseitig" anzuziehen. Dies gefährde Produktion und Investitionen in Europa und in Deutschland, warnte der BDI in Berlin.

Der Verband Business Europe bezeichnete die Pläne des Umweltausschusses im Europaparlament zwar als fairen Kompromiss, forderte aber ebenfalls Korrekturen. Insbesondere soll die Menge an Verschmutzungsrechten zwischen 2020 und 2030 weniger stark gekürzt werden als vorgesehen.

Geplant ist eine Verringerung der Menge um jährlich 2,4 Prozent, um die EU-Klimaziele zu erreichen. Die EU-Kommission will nur 2,2 Prozent, und dafür plädierte auch Business Europe. Der Verband schlug zudem weitere Korrekturen zugunsten der Industrie vor.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Gas-Rechner
AnzeigeGaspreisvergleich
Gaspreise vergleichen

Jetzt Gaspreise vergleichen und Geld sparen


Anzeige
Jobsuche

Anzeige
 
Anzeige

Gas-Rechner
AnzeigeGaspreisvergleich
Gaspreise vergleichen

Jetzt Gaspreise vergleichen und Geld sparen



Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017