Sie sind hier: Home > Finanzen > Energie >

Wirtschaft: Wettbewerbshüter durchsuchen griechische Energie-Unternehmen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Wirtschaft  

Wettbewerbshüter durchsuchen griechische Energie-Unternehmen

15.02.2017, 17:00 Uhr | dpa-AFX

BRÜSSEL (dpa-AFX) - Die EU-Kommission und griechische Wettbewerbshüter haben die Niederlassungen mehrerer griechischer Energieunternehmen durchsucht. Die Behörden haben die Unternehmen im Verdacht, ihre marktbeherrschende Stellung missbraucht zu haben oder von solchen Praktiken zu wissen, wie die EU-Kommission am Mittwoch in Brüssel mitteilte. Es handle sich unter anderem um Stromerzeuger und -anbieter.

Die Behörde wacht darüber, dass es genug Konkurrenz zwischen Unternehmen gibt. Eine Firma kann ihre Marktmacht missbrauchen, indem sie zum Beispiel Lieferanten zu hohe Preise abverlangt oder bewusst die technische Entwicklung von Produkten behindert.

Unangekündigte Razzien können zu einer offiziellen EU-Untersuchung führen. Falls die EU-Kommission zu dem Ergebnis kommt, dass sich die Firmen etwas vorzuwerfen haben, drohen hohe Geldbußen von bis zu zehn Prozent des Jahresumsatzes.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Gas-Rechner
AnzeigeGaspreisvergleich
Gaspreise vergleichen

Jetzt Gaspreise vergleichen und Geld sparen


Anzeige
Jobsuche

Anzeige
 
Anzeige

Gas-Rechner
AnzeigeGaspreisvergleich
Gaspreise vergleichen

Jetzt Gaspreise vergleichen und Geld sparen



Anzeige
shopping-portal