Sie sind hier: Home > Finanzen > Energie >

Wirtschaft: Koalition einig über Förderung von 'Mieterstrommodellen'

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Wirtschaft  

Koalition einig über Förderung von 'Mieterstrommodellen'

17.02.2017, 16:06 Uhr | dpa-AFX

BERLIN (dpa-AFX) - Die Versorgung von Mietern mit selbst erzeugtem Ökostrom soll zielgenauer gefördert werden. Union und SPD einigten sich nach Angaben vom Freitag auf Eckpunkte für sogenannte Mieterstrommodelle. Dabei handelt es sich um Strom aus dezentralen Quellen wie Solaranlagen auf dem Dach oder Blockheizkraftwerke am Haus. Nach Angaben des Bundeswirtschaftsministeriums werden diese bereits gefördert, weil etwa alle Steuern und Netzentgelte auf Strom entfielen. Häufig seien die Anlagen aber unwirtschaftlich.

Deshalb solle Mieterstrom künftig zielgenau mit einem Mieterstromzuschlag vergütet werden. Dieser solle sich an der Vergütung bei der Einspeisung - abzüglich eines Abschlags - orientieren. Zudem solle gewährleistet sein, dass Mieter ihren Stromanbieter weiter frei wählen könnten. Nach Ministeriumsangaben soll zügig ein Gesetzentwurf erarbeitet werden. Ziel sei es, diesen noch vor der Bundestagswahl Ende September zu verabschieden.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Gas-Rechner
AnzeigeGaspreisvergleich
Gaspreise vergleichen

Jetzt Gaspreise vergleichen und Geld sparen


Anzeige
Jobsuche

Anzeige
 
Anzeige

Gas-Rechner
AnzeigeGaspreisvergleich
Gaspreise vergleichen

Jetzt Gaspreise vergleichen und Geld sparen



Anzeige
shopping-portal