Sie sind hier: Home > Finanzen > Immobilien > Energie >

Wirtschaft - Analyse: Hoher Ölpreis und stärkerer Euro würden Handelsplus drücken

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Wirtschaft  

Analyse: Hoher Ölpreis und stärkerer Euro würden Handelsplus drücken

25.04.2017, 12:25 Uhr | dpa-AFX

BERLIN (dpa-AFX) - Die kritisierten deutschen Handelsüberschüsse würden bei höheren Ölpreisen und einem stärkeren Euro nach einer Analyse des Bundeswirtschaftsministeriums weit geringer ausfallen. Der Leistungsbilanzüberschuss wäre demnach ohne den niedrigen Ölpreis und den schwachen Euro im vergangenen Jahr etwa zwei Prozentpunkte geringer gewesen. Im 4. Quartal hätte er bei 5,6 Prozent der Wirtschaftsleistung gelegen und damit unter dem Schwellenwert der EU-Kommission von 6,0 Prozent. Die Kritik sei nicht gerechtfertigt, hieß es in der am Dienstag bekannt gewordenen Analyse.

In der Leistungsbilanz werden alle "Leistungen" aufgeführt, die das Inland mit anderen Ländern tauscht. Im Kern geht es um den Wert der exportierten und der importierten Güter. Neben dem Warenaustausch sind Dienstleistungen ein wesentlicher Faktor - also etwa Speditionen, Finanzdienstleistungen für Ausländer und der Auslandstourismus. Auch Transferleistungen ans Ausland fließen in die Leistungsbilanz ein. Hinzu kommen Geldüberweisungen ausländischer Arbeiter in die Heimat.

Deutschland weist seit 2002 Leistungsbilanzüberschüsse auf und steht dafür seit langem in der Kritik. 2016 betrug das Plus 8,3 Prozent der Wirtschaftsleistung nach 8,6 Prozent im Jahr davor. Bis 2018 rechnet die Bundesregierung mit einem Rückgang auf unter 8 Prozent. Die EU sieht mehr als 6 Prozent als Problem für die Stabilität an. Auch die US-Administration kritisiert den hohen Überschuss.

Strom-Rechner
Strompreisvergleich

Finden Sie günstige Stromanbieter!

Anzahl Personen im Haushalt

Anzeige

Das Wirtschaftsministerium bekräftigte, der Anstieg des Leistungsbilanzüberschusses in den vergangen Jahre gehe vor allem auf Faktoren zurück, "die außerhalb wirtschaftspolitischer Einflussmöglichkeiten liegen". Dies gilt vor allem für den stark gefallenen Ölpreis und den niedrigen Euro-Wechselkurs.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Gas-Rechner
AnzeigeGaspreisvergleich
Gaspreise vergleichen

Jetzt Gaspreise vergleichen und Geld sparen


Jobsuche

Anzeige
 

Gas-Rechner
AnzeigeGaspreisvergleich
Gaspreise vergleichen

Jetzt Gaspreise vergleichen und Geld sparen



shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017