Sie sind hier: Home > Finanzen > Immobilien > Energie >

Wirtschaft: Stromtrasse Suedlink geht in nächste Phase

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Wirtschaft  

Stromtrasse Suedlink geht in nächste Phase

28.04.2017, 13:09 Uhr | dpa-AFX

STUTTGART/HEILBRONN (dpa-AFX) - Die geplante Stromtrasse Suedlink geht in nächste Phase. Nach Angaben von Baden-Württembergs Umweltminister Franz Untersteller (Grüne) wurde am Freitag für den letzten der insgesamt fünf Teilabschnitte der Trasse der Antrag auf Bundesfachplanung gestellt. Das bedeutet: Die Bundesnetzagentur als Genehmigungsbehörde kann jetzt das formelle Verfahren starten. Die 800 Kilometer lange Trasse soll die Hauptschlagader der Energiewende werden. Über sie soll künftig überwiegend Windstrom vom Norden Deutschlands in den Süden gebracht werden.

Suedlink beginnt in Brunsbüttel in Schleswig-Holstein und endet in Leingarten-Großgartach bei Heilbronn. Sie wird von den beiden Übertragungsnetzbetreibern Tennet und TransnetBW geplant und gebaut. Zu Suedlink gehört auch die Verbindung Wilster in Schleswig-Holstein in den Raum Grafenrheinfeld in Bayern. Die Kabel sollen unter die Erde verlegt werden.

"Suedlink wird nicht geräuschlos gebaut werden können", sagte der Minister. Die Bürger würden aber über die Planungsschritte informiert, angehört und eingebunden.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Gas-Rechner
AnzeigeGaspreisvergleich
Gaspreise vergleichen

Jetzt Gaspreise vergleichen und Geld sparen


Anzeige
Jobsuche

Anzeige
 
Anzeige

Gas-Rechner
AnzeigeGaspreisvergleich
Gaspreise vergleichen

Jetzt Gaspreise vergleichen und Geld sparen



Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017