Sie sind hier: Home > Finanzen > Immobilien > Energie >

Wirtschaft: Bundeskartellamt moniert fehlenden Wettbewerb bei Ablesediensten

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Wirtschaft  

Bundeskartellamt moniert fehlenden Wettbewerb bei Ablesediensten

04.05.2017, 16:42 Uhr | dpa-AFX

BONN (dpa-AFX) - Wenige Anbieter, lange Vertragslaufzeiten und ein überteuerter Wechsel: Das Bundeskartellamt hat den fehlenden Wettbewerb bei Ablesediensten von Heiz- und Wasserkosten moniert und Empfehlungen zur Verbesserung vorgelegt. Damit könnten für Mieter künftig die Betriebskosten niedriger ausfallen. Einige große Unternehmen beherrschten den Markt und ein Anbieterwechsel sei stets mit hohen Kosten verbunden, erklärte der Präsident der Behörde, Andreas Mundt, am Donnerstag bei der Vorstellung des Abschlussberichtes einer Marktuntersuchung.

"Es ist ein Grundproblem, dass die Kosten für das Ablesen in der Regel vom Mieter getragen werden, die Auswahl und die Beauftragung des Ablesedienstes hingegen der Vermieter trifft". Eine Belebung des Wettbewerbs könne im Ergebnis dazu führen, dass die Verbraucher weniger bezahlen müssen, betonte Mundt.

Ein Sprecher des Ablesedienstleisters ista betonte, die Untersuchung des Kartellamtes habe keinen Marktmissbrauch festgestellt und erwartungsgemäß ergeben, dass die Anbieter sich wettbewerbskonform verhalten hätten. "Wir werden uns auch weiterhin dafür einsetzen, praxisnahe und wirtschaftliche Lösungen für Vermieter und Mieter anzubieten", hieß es in einer Erklärung.

Strom-Rechner
Strompreisvergleich

Finden Sie günstige Stromanbieter!

Anzahl Personen im Haushalt

Anzeige

Die Wohnungswirtschaft GdW begrüßte die Ergebnisse der Untersuchung des Kartellamtes: Messen dürfe keine Selbstzweck sein, den Kosten sollte ein angemessener Nutzen gegenüber stehen, hieß es in einer Stellungnahme. In den vergangenen Monaten sei bereits durch die Untersuchung des Kartellamtes "deutlich Bewegung in den Markt gekommen". Bei teilweise sehr unterschiedlichen Preisabschlüssen seien verstärkt Preisanpassungen nach unten zu beobachten gewesen. Das komme den Mietern zugute.

Nach weiteren Angaben des Kartellamtes erzielten die Unternehmen in Deutschland 2014 mit Ablesediensten ein Umsatzvolumen von knapp 1,5 Milliarden Euro. Auf die beiden Marktführer Techem und ista entfielen zusammen über 50 Prozent des Gesamtvolumens und auf die größten fünf Anbieter insgesamt über 70 Prozent.

Zu den wichtigsten Wettbewerbshemmnissen zählt das Kartellamt auch die langen Vertragslaufzeiten, die unter anderem auf unterschiedliche Eichfristen für Zählerarten zurückzuführen seien. Zum Abbau der Wettbewerbshemmnisse empfahl die Behörde unter anderem die Vereinheitlichung von Zählern und Eichfristen sowie eine verbesserte Transparenz für Wohnungsmieter.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Gas-Rechner
AnzeigeGaspreisvergleich
Gaspreise vergleichen

Jetzt Gaspreise vergleichen und Geld sparen


Anzeige
Jobsuche

Anzeige
 
Anzeige

Gas-Rechner
AnzeigeGaspreisvergleich
Gaspreise vergleichen

Jetzt Gaspreise vergleichen und Geld sparen



Anzeige
shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017