Sie sind hier: Home > Finanzen > Immobilien > Energie >

Wirtschaft: Solarworld produziert nach Insolvenzanträgen vorerst weiter

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Wirtschaft  

Solarworld produziert nach Insolvenzanträgen vorerst weiter

16.05.2017, 15:09 Uhr | dpa-AFX

BONN (dpa-AFX) - Deutschlands größter Solarhersteller Solarworld produziert nach den Insolvenzanträgen der vergangenen Woche mit einem Großteil seiner Kapazität vorerst weiter. Das gelte für das Werk in Arnstadt (Thüringen) und für den größten Teil des Werkes in Freiberg (Sachsen), sagte ein Sprecher des Insolvenzverwalters Horst Piepenburg am Dienstag der Deutschen Presse-Agentur. Auch in der Bonner Solarworld-Zentrale werde gearbeitet.

Piepenburg sei im Moment dabei, sich ein Bild vom Unternehmen zu machen. Dazu sei er am Montag zu Gesprächen mit Betriebsrat und Management in Arnstadt gewesen, am Dienstag in Freiberg, sagte der Sprecher. Die Stimmung bei den Gesprächen sei "gefasst".

In Freiberg ruhe die Zellproduktion, weil Lieferanten Rohstoffe künftig nur noch gegen Vorkasse lieferten. Die Konditionen müssten noch abgesprochen werden. Dies sei aber ein normaler Vorgang nach Insolvenzanträgen. Der Rest des Werkes laufe. "Die Fortführung ist zentral für den Erhalt der Substanz", betonte der Sprecher.

Strom-Rechner
Strompreisvergleich

Finden Sie günstige Stromanbieter!

Anzahl Personen im Haushalt

Anzeige

Solarworld hatte vergangene Woche Insolvenz für die Konzernmutter und die deutschen Töchter angemeldet. Das Unternehmen macht für sein Scheitern vor allem Dumping-Angebote aus China verantwortlich, die den Marktpreis weltweit in den Keller gedrückt hätten. Solarworld beschäftigt nach den jüngsten Zahlen des vorläufigen Insolvenzverwalters rund 3000 Menschen, davon rund 2300 in Bonn, Freiberg und Arnstadt. Die knapp 300 Leiharbeiter im Unternehmen seien nach den Insolvenzanträgen nicht mehr erschienen. Sie haben keinen Anspruch auf das dreimonatige Insolvenzgeld, das der Stammbelegschaft zusteht.

Der 63-Jährige Anwalt Piepenburg gilt als erfahrener Sanierer. So schaffte er es 2002 beim insolventen Oberhausener Babcock-Konzern, die Mehrzahl der rund 21 000 Jobs zu retten.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Gas-Rechner
AnzeigeGaspreisvergleich
Gaspreise vergleichen

Jetzt Gaspreise vergleichen und Geld sparen


Jobsuche

Anzeige
 

Gas-Rechner
AnzeigeGaspreisvergleich
Gaspreise vergleichen

Jetzt Gaspreise vergleichen und Geld sparen



shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017