Sie sind hier: Home > Finanzen > Geld > Verbraucher >

Verbraucher kaufen trotz Niedrigpreis weniger Milch

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Einzelhandel  

Verbraucher kaufen trotz Niedrigpreis weniger Milch

10.07.2009, 13:55 Uhr | bv, dpa, t-online.de

Milch - Weniger Absatz trotz niedrigerer Preise (Quelle: imago)Milch - Weniger Absatz trotz niedrigerer Preise (Quelle: imago) Trotz der niedrigsten Preise seit Jahrzehnten kaufen die Verbraucher in Deutschland weniger Milch. In den ersten vier Monaten des Jahres sank der Absatz nach Angaben der Milchwirtschaft um 2,6 Prozent, obwohl der Milchpreis drastisch um 20 Prozent zurückging. Auch Milchmischgetränke, Joghurt und Käse wurden weniger verkauft, obwohl sie ebenfalls billiger wurden.

Was ist ESL-Milch -
Aktuelle Preisentwicklung -
Inflation oder Deflation? - Den Anlegern blüht beides
Quiz - Was kosteten verschiedene Produkte im Jahr 1980?

Genauer Grund für Rückgang unbekannt

Für den Rückgang gibt es nach Angaben der Milchwirtschaft verschiedene Gründe. Einerseits werde in den Haushalten vermutlich weniger Milch getrunken. Andererseits könnten die Verbraucher auch verunsichert sein. In letzter Zeit gab es eine Diskussion um länger haltbare Frischmilch, die so genannte ESL-Milch (Enhanced Shelf Life). Möglicherweise wird ihr aber auch ausgerechnet ihre längere Haltbarkeit zum Verhängnis: Wenn die Milch nicht so schnell schlecht wird, muss weniger weggeschüttet und folglich weniger gekauft werden.

Mehr Butter verkauft

Bei Butter, die gegenüber den ersten vier Monaten 2008 um fast 17 Prozent billiger wurde, griffen die Verbraucher dagegen häufiger zu. Die Nachfrage der privaten Haushalte stieg den Daten zufolge um fünf Prozent. Butter sei mit einem Durchschnittspreis zwischen 60 und 70 Cent für das 250-Gramm-Stück so billig wie Anfang der 50er Jahre. Im Herbst 2007 habe der Butterpreis noch bei 1,19 Euro gelegen. "Der Butterpreis befindet sich im Keller", sagte der Geschäftsführer der Landesvereinigung der Milchwirtschaft Nordrhein-Westfalen, Reinhard Pauw.

Bauern bekommen immer weniger

Die Handelskonzerne hatten die Preise für Milch und Milchprodukte seit November 2008 in mehreren Stufen deutlich gesenkt. Während die Verbraucher die eindeutigen Gewinner des Preiskampfes im deutschen Lebensmittelhandel seien, führten die niedrigen Erlöse in vielen Agrarunternehmen zu Liquiditätsengpässen. Der Auszahlungspreis für Rohmilch an die Milchbauern in NRW sank laut Pauw in den ersten vier Monaten 2009 auf durchschnittlich 25,2 Cent je Liter. Das ist fast ein Drittel weniger als im gleichen Zeitraum 2008. Im Augenblick erhielten die Landwirte sogar nur zwischen 20 und 22 Cent je Liter Rohmilch. Im Extremfall könnten einzelne spezialisierte Betriebe in Norddeutschland sogar nur 18,3 Cent je Liter an die Landwirte zahlen.

Supermärkte Verlierer des eigenen Preiskampfs

Der Lebensmittelhandel sei letztlich auch Verlierer des eigenen Preiskampfes, betonte Pauw mit Verweis auf die gesunkene Nachfrage der Verbraucher. Die meisten Handelskonzerne hätten trotz massiver Preissenkungen weniger Milch und Milchprodukte verkauft, wie aus den Daten der Marktforscher hervorgehe. Hinzu kämen Umsatzrückgänge durch die niedrigeren Preise. Vertreter der großen Molkereien Humana und Campina kündigten an, bei der nächsten Preisrunde für Milch mit den Handelsunternehmen im Herbst Preiserhöhungen anzustreben.

Mehr Themen:
Inflation - Preise bleiben im Jahresvergleich stabil
Eurozone - Inflationsrate im Juni erstmals im negativen Bereich
Unkenntnis - Jugendliche nicht in der Krise
Städtetag warnt - Krise führt zu Einbrüchen bei Steuereinnahmen


Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Die neuen Stiefeletten & Boots sind da - jetzt entdecken!
bei BAUR
Shopping
Die neuen Prepaid-Tarife der Telekom entdecken
zur Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017