Sie sind hier: Home > Finanzen > Geld > Geldanlage >

Festgeld anlegen mit einem Festgeldkonto: So geht’s

...

Festgeld anlegen: So geht’s

01.04.2011, 11:30 Uhr | dt (CF)

Festgeld anlegen mit einem Festgeldkonto: So geht’s. Mit der richtigen Festgeld-Anlage hohe Renditen erzielen (Foto: Archiv)

Mit der richtigen Festgeld-Anlage hohe Renditen erzielen (Foto: Archiv)

Festgeld ist eine gute Möglichkeit, um Geld über einen vorher festgelegten Zeitraum und zu einem garantierten Zinssatz fest anzulegen. Das Anlegen eines Festgeldkontos ist dabei schnell erfolgt, und es bedarf meist nur weniger Minuten und einer Unterschrift, um das Geld zum jeweils gewählten Kreditinstitut zu transferieren. Den größten Aufwand bereitet dabei sicherlich der Vergleich der einzelnen Anbieter, der möglichst gründlich ausfallen sollte.

So lässt sich problemlos Festgeld anlegen

Wenn Sie sich dazu entschlossen haben, Ihr Festgeldkonto bei einer Filialbank zu eröffnen, so brauchen Sie dort lediglich einen Termin zu vereinbaren. Denken Sie jedoch daran, einen amtlichen Lichtbildausweis mitzuführen, um Ihre Identität nachzuweisen. Zudem bedürfen Sie eines sogenannten Referenzkontos, um Festgeld anlegen zu können. Hierbei handelt es sich meist um das Girokonto, das Sie Ihrer neuen Bank angeben. Sofern Sie sich für eine Direktbank entschieden haben, ist das Prozedere letztlich identisch. Der einzige Unterschied besteht darin, dass Ihr Antrag mit der Post versendet und in der Postfiliale dann auch gleich Ihre Identität überprüft wird. Dies geschieht im sogenannten PostIdent-Verfahren und ist für Sie kostenlos. (Lohnt es sich, Festgeld anzulegen?)

Darauf ist bei einem Festgeldkonto zu achten

Wenn Sie Festgeld anlegen, so steht vor allem die Sicherheit der Geldanlage im Vordergrund. Aus diesem Grund sollte Ihr Festgeldkonto bei einer Bank geführt werden, die zu 100 Prozent am Einlagensicherungsverfahren teilnimmt. Zudem kommen der Höhe der Zinsen und dem Auszahlungsmodus eine große Bedeutung zu. Je häufiger es zu einer Zinsgutschrift kommt, desto eher können Sie vom Zinseszins-Prinzip profitieren und erzielen so einen zusätzlichen Mehrwert. Beachten Sie jedoch, dass Sie innerhalb des festgelegten Zeitraums nicht über Ihr Geld verfügen können und auch eine vorzeitige Kündigung nicht machbar ist. Wenn Sie also kurzfristig Geld benötigen könnten, ist ein Festgeldkonto sicherlich nicht die erste Wahl, und Sie sollten eher nach einem Tagesgeldkonto Ausschau halten.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir bei bestimmten Themen und bei erhöhtem Aufkommen die Kommentarfunktion nicht zur Verfügung stellen. Warum das so ist, erfahren Sie in einer Stellungnahme der Chefredaktion.

Aktuelle Leserdiskussionen und Kommentare finden Sie auf unserer Übersichtsseite.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
20% auf Mode mit dem Code 11586 - nur bis zum 26.04.18
gefunden auf otto.de
Anzeige
Endlich wieder Frühlingsgefühle! Jetzt bei Manufactum
alles für den Garten entdecken
Klingelbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • erdbeerlounge.de
  • kino.de
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018