Sie sind hier: Home > Finanzen > Geld > Finanztipps >

Sparkonto: Welche Konten gibt es und wofür eignen sie sich?

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Kontoführung  

Sparkonto: unterschiedliche Konten

20.03.2014, 16:49 Uhr | kd (TP)

Ein Sparkonto ist eine gute Möglichkeit, Geld kurz- oder mittelfristig anzulegen. Angeboten werden verschiedene Sparkonten, die sich im Hinblick auf die Verzinsung und die Verfügbarkeit der Geldanlage unterscheiden. Welches Sparkonto sich für Sie möglicherweise am besten eignet, erfahren Sie hier.

Sparkonto ist ein Oberbegriff für verschiedene Geldanlagen

Sparkonto ist ein Oberbegriff für Bankkonten, die Kunden zum Sparen dienen. Im Gegensatz zum normalen Girokonto werden hierüber keine Zahlungen getätigt. Die meisten Sparkonten bleiben hingegen die meiste Zeit unberührt. Praktisch jede Privatkundenbank bietet mindestens ein Sparkonto mit unterschiedlichen Konditionen.

Mit fester Verzinsung: das Festgeldkonto

Die meisten Sparkonten sind sogenannte Festgeldkonten. Hierbei handelt es sich um ein Sparkonto, auf dem Sie Geld für einen vorher bestimmten Zeitraum zu einem festgelegten Zinssatz anlegen. Das Geld ist für diese Zeit festgesetzt und steht Ihnen nicht zur Verfügung. Lediglich durch relativ teure Ausgleichszahlungen können Sie schon vor Ablauf des Anlagezeitraums an Ihr Geld gelangen.

Diese Bindung hat einen großen Vorteil: Banken haben ein Interesse daran, möglichst langfristig mit Geld zu planen. Dies wird mit vergleichsweise hohen Festgeldzinsen belohnt. So zählt ein Sparkonto mit fester Laufzeit zu den am besten verzinsten Sparkonten überhaupt.

Für spontane Geldanlagen: das Tagesgeldkonto

Im Gegensatz zum Festgeldkonto ist das Tagesgeldkonto sehr flexibel: Sie können jederzeit nach Belieben Geld ein- und auszahlen. Daher ist es das perfekte Sparkonto für kurzfristige Geldanlagen. Diese Flexibilität bezahlen Sie jedoch mit niedrigeren Zinsen als auf einem Festgeldkonto. Trotz der Flexibilität eignet es sich nicht als Gehalts- oder Girokonto.

Eine neue Alternative: verzinste Girokonten

Einige Banken bieten inzwischen eine Mischung aus Giro- und Sparkonto. Bei einem solchen Girokonto gewährt Ihnen die Bank Zinsen auf Ihr Guthaben. Gleichzeitig können Sie es als normales Gehaltskonto für regelmäßige Zahlungseingänge und -ausgänge nutzen und so bei einem Überschuss Geld verdienen.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages
Ähnliche Themen im Web

Shopping
Shopping
MagentaZuhause für 19,95 € mtl. im 1. Jahr bestellen
zur Telekom
Shopping
Weiße Westen für Jederman: Bauknecht Haushaltsgeräte
OTTO.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Finanzen > Geld > Finanztipps

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017