Sie sind hier: Home > Finanzen > Geld > Verbraucher >

Kündigung teurer Kredite wegen fehlerhafter Widerrufsbelehrungen möglich

...

Falsche Belehrungen  

Kündigen teurer Kredite möglich

17.06.2014, 11:28 Uhr | dpa, t-online.de

Kündigung teurer Kredite wegen fehlerhafter Widerrufsbelehrungen möglich. Ist die Widerrufsbelehrung fehlerhaft, startet die Widerrufsfrist nicht (Quelle: imago)

Ist die Widerrufsbelehrung fehlerhaft, startet die Widerrufsfrist nicht (Quelle: imago)

Fehlerhafte Widerrufsbelehrungen der Banken ermöglichen den vorzeitigen Ausstieg aus teuren Immobilienkrediten und günstigere Zinsen. Das berichtet die Zeitschrift "Finanztest" in ihrer Juli-Ausgabe. Verbraucherzentralen haben die Belehrungen zu fast 10.000 Kreditverträgen überprüft und in 80 Prozent der Fälle Fehler gefunden.

Wer nach Einführung des Widerrufsrechts für Immobilienkredite ab November 2002 einen Immobilienkredit aufgenommen hat, hat so die Möglichkeit, teure Kredite ohne Kosten vorzeitig abzulösen. Denn bei fehlerhaften Klauseln beginnt die 14-tägige Widerrufsfrist nicht und die Kündigung kann jederzeit erklärt werden, erklärt die Verbraucherzentrale Hamburg. Das heißt: Der Kreditvertrag lässt sich im Prinzip auch nach Jahren noch widerrufen und erspart Kunden in der Regel viele Tausend Euro Zinsen; gar nicht selten sind 30.000 Euro oder sogar noch mehr drin. Hauptgrund: Die Zinsen sind jetzt viel niedriger als in den vergangenen Jahren, schreibt "Finanztest".

Wer also jetzt noch 100.000 Euro Restschuld und eigentlich noch fünf Jahre Zinsbindung hat und monatlich 800 Euro zahlt, hat nach weiteren fünf Jahren genau 9235 Euro weniger Restschuld, wenn er den Vertrag jetzt widerruft und ab sofort 2,5 statt 4,5 Prozent Zinsen zahlt.

UMFRAGE
Mini-Zinsen locken: Denken Sie auch darüber nach, eine Immobilie zu kaufen?

Vorfälligkeitsentschädigung umgehen

Selbst Kunden, die ihr Haus oder ihre Wohnung vor Ablauf der Zinsbindung verkaufen wollen, können unter Umständen gewinnen. Wenn sie ihren Vertrag erfolgreich widerrufen, fällt die Vorfälligkeitsentschädigung weg. Diese ist ein Ausgleich dafür, dass die Bank die zurückbezahlte Summe nur zu schlechteren Konditionen wieder neu verleihen kann.

Darauf sollten Kunden achten

Fehlerhafte Widerrufsbelehrungen erkennen Kreditkunden zum Beispiel an einer falschen oder unvollständigen Adresse für die Einsendung des Widerrufs. Auch der Hinweis auf Fußnoten zur Prüfung der Frist können die Belehrung unwirksam machen, darauf weist die Verbraucherzentrale Hamburg hin. In diesen Fällen könnten Kreditnehmer den Vertrag noch Jahre nach dem Abschluss widerrufen. Allerdings können diese Fragen nur spezialisierte Juristen beantworten.

Kreditkunden können ihren Vertrag auch bei Verbraucherzentralen prüfen lassen. Eine Prüfung kostet laut "Finanztest" etwas 70 Euro. Auf www.test.de/kreditwiderruf stehen Mustertexte und viele zusätzliche Informationen bereit.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir bei bestimmten Themen und bei erhöhtem Aufkommen die Kommentarfunktion nicht zur Verfügung stellen. Warum das so ist, erfahren Sie in einer Stellungnahme der Chefredaktion.

Aktuelle Leserdiskussionen und Kommentare finden Sie auf unserer Übersichtsseite.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Die Taille im Mittelpunkt: der Blickfänger im Frühling
zu ESPRIT
Anzeige
Naomi Campbells Kollektion bei TOM TAILOR
entdecken Sie jetzt die exklusive Mode
Klingelbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • erdbeerlounge.de
  • kino.de
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018