Sie sind hier: Home > Finanzen > Geld >

Kreditaufnahme: Was Sie beachten sollten

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Kauf auf Pump  

Was Sie vor einer Kreditaufnahme tun sollten

16.08.2017, 16:19 Uhr | Falk Zielke, dpa-tmn

Kreditaufnahme: Was Sie beachten sollten. Was Sie vor einer Kreditaufnahme tun sollten (Quelle: Thinkstock by Getty-Images/Wavebreakmedia Ltd)

Damit Sie sich mit einem Kredit finanziell nicht überfordern, sollten Sie vorher einen Kassensturz machen. (Symbolbild) (Quelle: Wavebreakmedia Ltd/Thinkstock by Getty-Images)

Warten kann sich lohnen – zumindest bei größeren Anschaffungen. Denn wer dafür spart, kann sich die Finanzierungskosten sparen. Und wer doch einen Kredit aufnimmt, sollte auf jeden Fall gut vergleichen.

Eine neue Küche oder ein Auto ist teuer. Oft werden größere Anschaffungen daher auf Kredit finanziert. Damit sich Haushalte finanziell nicht überfordern, sollten sie vor der Aufnahme eines Kredits allerdings einen Kassensturz machen – und zwar möglichst ehrlich, rät die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen.
Eine wichtige Frage dabei lautet: Wie viel können wir vom monatlichen Einkommen über die gesamte voraussichtliche Laufzeit regelmäßig für die Raten abzweigen, ohne dass es eng wird?
Ein Beispiel: Wer einen Kredit über 5000 Euro aufnimmt, muss bei einem Effektivzins von 2 Prozent und einer Laufzeit von 36 Monaten mit einer monatlichen Rate von rund 143 Euro rechnen. Drei Tipps für die Kreditaufnahme:

Kennzahlen richtig vergleichen

Welche Bank macht das beste Angebot? Um das herauszufinden, sollten Verbraucher verschiedene Konditionen vergleichen. Wichtig dabei: Aussagekräftig ist allein der effektive Jahreszins. Darin sind fast alle Kosten auf die gesamte Laufzeit umgelegt. Und die Laufzeiten sollten bei allen Angeboten gleich sein, denn sonst lassen sie sich nur schwer vergleichen.

Angebote genau prüfen

Geldinstitute werben mittlerweile mit Zinssätzen, die mit "ab" X,Y Prozent angegeben werden. Die Kriterien für die individuelle Verzinsung sind dabei aber oft unterschiedlich. Mal hängt der tatsächliche Zinssatz von der Darlehenslaufzeit, mal von der Darlehenshöhe und oft von der Kreditwürdigkeit des Kunden ab. Manche Banken bieten auch Kredite mit variablen Konditionen. Das kann riskant sein, wenn das allgemeine Zinsniveau steigen sollte.

Restschuldversicherungen sind oft teuer

Eine Restschuldversicherung verspricht dem Kreditnehmer Sicherheit. Sie soll einspringen, wenn er die Raten nicht mehr selbst aufbringen kann. Doch oft sind die angebotenen Versicherungen teuer. Die Versicherungsprämie wird außerdem in der Regel als Einmalprämie für die gesamte Laufzeit des Darlehens bei Vertragsabschluss berechnet und üblicherweise wie die Vermittlergebühr über das Darlehen mitfinanziert. Auch hier müssen Kunden zusätzlich Zinsen und Bearbeitungsgebühren zahlen.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Vom Fleck weg gekauft: Beko Haushaltsgeräte
OTTO.de
Shopping
MagentaZuhause für 19,95 € mtl. im 1. Jahr bestellen
zur Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017