Sie sind hier: Home > Finanzen > Specials >

Anlagemöglichkeiten mit ETF im Überblick

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group
hakendran - Der Ratgeber für private Finanzen von t-online.de

ETF-Ratgeber  

Anlagemöglichkeiten mit ETF im Überblick

18.05.2011, 15:16 Uhr | t-online.de - Martin Mrowka, t-online.de, mmr

Anlagemöglichkeiten mit ETF im Überblick. Marktüberblick: Für jeden Geschmack den richtigen ETF  (Foto: t-online.de, mmr)

Marktüberblick: Für jeden Geschmack den richtigen ETF (Foto: t-online.de, mmr)

ETF-Anleger haben die Qual der Wahl: Passiv folgen oder doch aktive Strategie? Index-Fonds erlauben die schnelle Umsetzung von individuellen Anlage-Ideen und -Strategien. Für jeden Anleger-Geschmack – und sei er auch noch so ausgefallen – gibt es mittlerweile passende Exchange Traded Funds. Neben den großen Standard-Aktienindizes wie DAX und Euro STOXX 50, die den Schwerpunkt am deutschen ETF-Markt ausmachen, umfasst die Produktpalette zahlreiche große Länder- und Regionen-Indizes, aber auch exotischere Märkte wie Brasilien, Mexiko, Türkei oder Taiwan sowie eine Vielzahl an Branchen-Indizes wie beispielsweise Rohstoffe oder Telekommunikation. Inzwischen gibt es jedoch auch ETFs auf deutsche und internationale Immobilien-Indizes sowie auf Rohstoff- und Strategie-Indizes und auf Währungen. Etwa drei Viertel der in Deutschland gelisteten ETFs beziehen sich auf Aktien. Bei festverzinslichen Anleihen können Investoren zudem aus einem breiten Angebot an Renten- und Geldmarkt-ETFs wählen. Im Folgenden erhalten Sie einen Überblick über einige Möglichkeiten, Ihr Vermögen mit ETFs zu mehren.

Aktien-ETFs

ETFs eignen sich ganz allgemein aufgrund ihrer kostengünstigen Kostenstruktur gut für die Umsetzung sowohl länger- als auch kurzfristiger passiver Geldanlage. Passiv deshalb, weil der Schein einfach der Performance des gewählten Index folgt – quasi als Trittbrettfahrer. Als Faustregel gilt: Je marktbreiter der Index, desto eher ist er für eine längerfristige Anlagestrategie geeignet. Als Basis-Investment bei Aktien bieten sich beispielsweise der MSCI-World-Index an, aber auch der Euro STOXX 50, der ebenfalls Standard-Aktien aus mehreren Staaten beinhaltet. Wer einen DAX-ETF kauft, profitiert unmittelbar von der Entwicklung an Deutschlands Leit-Aktienindex.
Auch die Emerging Markets aus Fernost, Osteuropa oder Südamerika können auf Sicht mehrerer Jahre attraktive Aktien-ETF-Alternativen darstellen. Anleger sollten jedoch bedenken, dass diese Regionen naturgemäß stärker schwanken. Den größeren Aufwärts-Chancen stehen überdurchschnittliche Risiken von zwischenzeitlichen Kurskorrekturen gegenüber.

Ähnlich sieht es mit Branchen-Indizes aus. So sollten Sie etwa beim Investment in die in den vergangenen Monaten kaum zu bremsenden Rohstoff-Aktien (ein passender Index dazu wäre etwa der STOXX 600 Basic Resources) bedenken, dass derartige Trends auch wieder kippen können - wie zuletzt gesehen. Tipp: Je spezieller die ETF-Basis, desto aktiver müssen Sie Ihr Investment verfolgen und gegebenenfalls schnell handeln.

Renten-ETFs

Wer auf kleinere Renditen als am Aktienmarkt steht oder sein Portfolio diversifizieren möchte, kann in Deutschland auf mehr als 160 Renten- und Geldmarkt-ETFs zurückgreifen. Das Jahr 2010 gehörte definitiv den Anleihen. Renten-ETFs verzeichneten angesichts fallender bzw. recht niedriger Zinsen und wegen der Unsicherheiten an den Aktienmärkten Zuflüsse im Milliarden-Höhe. Anleger schätzten außer den flexiblen Handelsmöglichkeiten auch die netten Kurssteigungen. Die weiteren Aussichten sehen allerdings nicht mehr so rosig aus. Angesichts der Erwartung steigender Leitzinsen, dürften sich die Kurssteigerungen von festverzinslichen Anleihen und entsprechenden ETFs in Grenzen halten. Dennoch bieten einige spezialisierte Renten-ETFs (etwa inflationsgeschützte oder ETFs auf Unternehmensanleihen) durchaus weiteres Potenzial.

Rohstoff-ETFs

Größere Chancen bescheinigen Experten den Rohstoffen. Etwa zwei Dutzend Rohstoff-ETFs bieten die Anlage in Rohstoffen an – was noch vor wenigen Jahren nur institutionellen Investoren vorbehalten war. Mittlerweile wurden Indizes wie der Commerzbank Commodity EW geschaffen, die auch privaten Anlegern eine kostengünstige Partizipationsmöglichkeit bieten. Nicht verwechseln sollten Sie die Rohstoff-ETFs mit Exchange Traded Commodities (ETCs). Seit Ende Dezember 2007 – mit dem Start von Xetra Gold, eine physisch mit Gold besicherte Inhaber-Schuldverschreibung – können in Deutschland auch Rohstoffe direkt physisch gekauft werden.

Währungs-ETFs

Ein Anbieter in Deutschland (db x-trackers) hat sogar Währungs-ETFs im Angebot. Zwar hält sich das Anlegerinteresse an Währungsanlagen hierzulande noch in überschaubarem Rahmen. Doch es nimmt zu. Die db x-tracker currency ETFs kombinieren mehrere Devisen-Geschäfte miteinander und können so verschiedene Strategien verfolgen. Der zugrundeliegende Currency Valuation Index beruht auf einem Währungspool aus US-Dollar, Euro, Yen, Pfund, Franken, norwegische und schwedische Krone sowie Austral-, Neuseeland- und Kanada-Dollar, die je nach Marktlage unterschiedlich gewichtet werden. Aufgrund der für Laien nur schwer erklärbaren Zusammensetzung sind Währungs-ETFs eher für fortgeschrittene Anleger geeignet.

Mit ETFs strategisch investieren

Wie zuvor bereits angedeutet, lassen sich mit ETFs auch eine Reihe unterschiedlicher Handels- bzw. Anlagestrategien umsetzen. Beispielsweise können Investoren im Rahmen einer kurzfristigen Anlagestrategie mittels ETFs an kurzfristigen Marktbewegungen teilhaben, ohne in eine zeitraubende Einzelwertanalyse zu investieren.  Genannt sei hier auch die Core-Satellite-Strategie bei der der Anleger eine breit diversifizierte Kern-Investition (Core) und weitere kleinere Einzel-Investitionen (Satellites) nutzt.

Manche Index-Fonds haben sich ganz einer eigenen Strategie oder der Abbildung eines Trends verschrieben. Sie verfolgen nicht mehr nur das einfache Ziel, einen Index 1:1 abzudecken, sondern wollen den Index mit einem Hebel versehen und übertreffen (leveraged), gegen Marktrückschläge absichern bzw. über Terminmarkt-Produkte leer verkaufen (short selling), nur Werte mit hoher Dividende (Dividendenstrategie) abdecken, nur in ökologisch einwandfreie Anlagen (Nachhaltigkeit) oder nur in kleine Unternehmen (small caps) investieren. Der Phantasie sind fast keine Grenzen gesetzt. Die Initiatoren entwickeln einfach entsprechende Benchmarks für die Kapitalmärkte.

Beispiel gefällig? Neben dem Euribor wurde mit dem EONIA Index eine zweite Benchmark geschaffen, die einen von der Europäischen Zentralbank festgestellten Tagesgeldsatz berechnet und es so gestattet, eine Bund-Future-Strategie zu fahren. Selbst bei steigenden Marktzinsen kann so etwa der ComStage ETF Commerzbank EONIA Index als Geldmarktfonds Gewinne machen.

ETFs als Schutzschirm gegen Kursverluste

Einfacher nachvollziehbar sind die Absicherungsstrategien. Trotz Japan-GAU, Libyen-Krieg, Nahost-Unruhen oder europäischer Schuldenkrise mit möglichen negativen Folgen für die Wirtschaft zuckten die Aktienmärkte nur kurz abwärts. Eine Absicherung gegen fallende Aktien-Indizes lässt sich mit einem Protective-Put ETF erreichen. Baustein dafür ist neben dem Direktinvestment in den Index zum Beispiel eine Put-Option auf den DAX. Auch die rekordhohen Edelmetall-Preise können nicht ewig weitersteigen und schreien nach einer Korrektur. Nachteil bei Absicherungs-ETFs: Steigen die entsprechenden Basiswerte weiter, bleibt die Performance des ETF auf der Strecke. Sie dienen halt nur als Versicherung für ein Depot.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
no view found for TOIList for format "C7"

Shopping
Shopping
Warme Strickmode für die kalte Jahreszeit
jetzt bei BONITA shoppen
Shopping
MagentaMobil Start L bereits für 14,95 €* pro 4 Wochen
zur Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Finanzen > Specials

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017