Sie sind hier: Home >

Finanzen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group
Karlsruhe: Verfassungsbeschwerde von Bremer Brauerei
Karlsruhe: Verfassungsbeschwerde von Bremer Brauerei

Das Bundesverfassungsgericht verhandelt am Montag (10.00 Uhr) über die rückwirkende Änderung von Steuergesetzen. Anlass ist eine Verfassungsbeschwerde der Bremer Brauerei Beck (Beck's Bier). Das... mehr

Das Bundesverfassungsgericht verhandelt am Montag (10.

Karlsruhe: Verfassungsbeschwerde von Bremer Brauerei
Karlsruhe: Verfassungsbeschwerde von Bremer Brauerei

Das Bundesverfassungsgericht verhandelt am Montag (10.00 Uhr) über die rückwirkende Änderung von Steuergesetzen. Anlass ist eine Verfassungsbeschwerde der Bremer Brauerei Beck (Beck's Bier). Das... mehr

Das Bundesverfassungsgericht verhandelt am Montag (10.

Insolvenzberater sollen mehr Geld vom Staat bekommen

Die Landesregierung will die Zuschüsse für die 23 Beratungsstellen der Verbraucherinsolvenzberatung in Thüringen erhöhen. Zusätzliche 600 000 Euro seien im Regierungs-Entwurf für den Doppelhaushalt 2018/2019 für die Stellen vorgesehen, teilte Die Linke am Freitag mit. Das seien fast 30 Prozent mehr als bisher. Mit dem zusätzlichen Geld will die Landesregierung auf die nach wie vor steigende Zahl der Privatinsolvenzen reagieren. Nach Angaben der Linksfraktion im Landtag stieg die Zahl der Thüringer, die eine Privatinsolvenz beantragen mussten, im vergangenen Jahr um 8,6 Prozent. mehr

Die Landesregierung will die Zuschüsse für die 23 Beratungsstellen der Verbraucherinsolvenzberatung in Thüringen erhöhen.

Grüne kritisieren Bayern-Bevorzugung bei Fernstraßen-Geld
Grüne kritisieren Bayern-Bevorzugung bei Fernstraßen-Geld

Die Grünen werfen der CSU eine Bevorzugung ihres Stammlands Bayern bei Bundesmitteln für Autobahnen und Bundesstraßen vor. "Seitdem die CSU 2009 das Verkehrsministerium von der SPD übernommen hat,... mehr

Die Grünen werfen der CSU eine Bevorzugung ihres Stammlands Bayern bei Bundesmitteln für Autobahnen und Bundesstraßen vor.

Josef-Hospital informiert über Schutzschirmverfahren
Josef-Hospital informiert über Schutzschirmverfahren

Das Delmenhorster Josef-Hospital will seine Mitarbeiter am Freitagnachmittag über das angestrebte Schutzschirmverfahren informieren. Wie viele Stellen abgebaut werden, steht nach Angaben des Sprechers... mehr

Das Delmenhorster Josef-Hospital will seine Mitarbeiter am Freitagnachmittag über das angestrebte Schutzschirmverfahren informieren.

Dehoga-Chef: Wenn Bettensteuer in Trier kommt, klagen wir
Dehoga-Chef: Wenn Bettensteuer in Trier kommt, klagen wir

Gegen die in Trier geplante "Bettensteuer" regt sich Widerstand: Der rheinland-pfälzische Landesverband des Hotel- und Gaststättengewerbes (Dehoga) hat gerichtliche Schritte gegen die Steuer... mehr

Gegen die in Trier geplante "Bettensteuer" regt sich Widerstand: Der rheinland-pfälzische Landesverband des Hotel- und Gaststättengewerbes (Dehoga) hat gerichtliche Schritte gegen die Steuer angekündigt, über deren Einführung der Trierer Stadtrat am nächsten Donnerstag (28.

Finanzen: Sie lohnt sich doch - Wer von der Riester-Rente profitiert
Finanzen: Sie lohnt sich doch - Wer von der Riester-Rente profitiert

Berlin (dpa/tmn) - Teuer und wenig rentabel - das sind nur zwei der Kritikpunkte an der Riester-Rente. Trotzdem kann sich diese Form der Altersvorsorge für Verbraucher lohnen. Riestern hat aus Sicht... mehr

Berlin (dpa/tmn) - Teuer und wenig rentabel - das sind nur zwei der Kritikpunkte an der Riester-Rente.

Immobilien - Vermietete Immobilie modernisieren: abschreibbare Kosten
Immobilien - Vermietete Immobilie modernisieren: abschreibbare Kosten

Berlin (dpa/tmn) - Grundsätzlich gilt: Aufwendungen für die Erneuerung von Einrichtungen oder Anlagen in Immobilien gelten als Erhaltungsaufwand. Das heißt: "Diese Kosten sind sofort in voller Höhe... mehr

Berlin (dpa/tmn) - Grundsätzlich gilt: Aufwendungen für die Erneuerung von Einrichtungen oder Anlagen in Immobilien gelten als Erhaltungsaufwand.

Institut weist Kritik an Spenden zurück
Institut weist Kritik an Spenden zurück

Das Institut für Strukturpolitik und Wirtschaftsförderung (ISW) in Halle hat Kritik an Parteispenden zurückgewiesen. Es habe keine Verknüpfung der Spenden mit der Erlangung von Aufträgen der... mehr

Das Institut für Strukturpolitik und Wirtschaftsförderung (ISW) in Halle hat Kritik an Parteispenden zurückgewiesen.

Prozess: Bundestag unterliegt der "Partei"
Prozess: Bundestag unterliegt der "Partei"

Im Streit um staatliche Zuschüsse hat der Bundestag vor Gericht gegen die Spaßpartei "Die Partei" verloren. Der Bundestag scheiterte am Donnerstag vor dem Berliner Verwaltungsgericht mit seiner... mehr

Im Streit um staatliche Zuschüsse hat der Bundestag vor Gericht gegen die Spaßpartei "Die Partei" verloren.

95 000 Niedersachsen suchen Hilfe bei Schuldnerberatung
95 000 Niedersachsen suchen Hilfe bei Schuldnerberatung

Unbezahlte Rechnungen von Telekommunikations-Unternehmen sind der häufigste Grund, warum Menschen in Niedersachsen zur Schuldnerberatung gehen. Fast 70 Prozent der rund 95 000 Personen, die sich im... mehr

Unbezahlte Rechnungen von Telekommunikations-Unternehmen sind der häufigste Grund, warum Menschen in Niedersachsen zur Schuldnerberatung gehen.

Karte soll Gefahr für Wald zeigen

Das Land Hessen will eine Klimarisikokarte für seine Wälder erstellen. Sie soll zeigen, wo die Bäume in Zukunft besonders unter Trockenheit, Hitze oder Schädlingen leiden werden, sagte Umweltministerin Priska Hinz (Grüne) am Donnerstag in Wiesbaden. Es gehe unter anderem um die Frage: "Welche Arten werden eigentlich in den nächsten 50 oder 60 Jahren hier angepasst überleben können?" Die vorerst mit 870 000 Euro veranschlagte Karte soll Waldbesitzern helfen, die richtigen Bäume anzupflanzen. Im Doppelhaushalt 2018/2019 sind für den Klimaschutz insgesamt fast 25 Millionen Euro eingeplant. ... mehr

Das Land Hessen will eine Klimarisikokarte für seine Wälder erstellen.

Rheinland-Pfalz verschuldet sich weiter

Die Schulden des Landes Rheinland-Pfalz sind in der ersten Hälfte des Jahres gestiegen. Wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden am Donnerstag auf Basis vorläufiger Ergebnisse mitteilte, stiegen die Verbindlichkeiten im sogenannten nicht-öffentlichen Bereich gegenüber dem ersten Quartal dieses Jahres um 1,6 Prozent (499 Millionen Euro). Ende Juni 2017 stand Rheinland-Pfalz mit 32,208 Milliarden Euro in der Kreide. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum stieg der Schuldenstand um 1,2 Prozent (370 Millionen Euro). Die rheinland-pfälzischen Kommunen konnten dagegen Schulden abbauen. ... mehr

Die Schulden des Landes Rheinland-Pfalz sind in der ersten Hälfte des Jahres gestiegen.

"Die Partei" und Bundestag streiten sich vor Gericht
"Die Partei" und Bundestag streiten sich vor Gericht

Der Bundestag und die Spaßpartei "Die Partei" haben sich vor dem Berliner Verwaltungsgericht über staatliche Zuschüsse aus der Parteifinanzierung und ihre Rechtmäßigkeit auseinandergesetzt. Bei der... mehr

Der Bundestag und die Spaßpartei "Die Partei" haben sich vor dem Berliner Verwaltungsgericht über staatliche Zuschüsse aus der Parteifinanzierung und ihre Rechtmäßigkeit auseinandergesetzt.

Saarland baut Schulden ab

Die Schulden des Saarlandes sind im Vergleich zum Vorjahr etwas gesunken. Wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden am Donnerstag auf Basis vorläufiger Ergebnisse mitteilte, reduzierten sich die Verbindlichkeiten im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 0,8 Prozent (110 Millionen Euro). Ende Juni stand das Land mit 14,2 Milliarden Euro in der Kreide. Gegenüber dem ersten Quartal 2017 dagegen nahm der Schuldenstand um 0,5 Prozent zu (66 Millionen Euro). Die saarländischen Kommunen konnten ebenfalls Schulden abbauen. Deren Verbindlichkeiten lagen Ende Juni bei rund 3,6 Milliarden Euro. ... mehr

Die Schulden des Saarlandes sind im Vergleich zum Vorjahr etwas gesunken.

Öffentliche Verschuldung in Bayern weiter rückläufig

Die Schulden der öffentlichen Haushalte sind in der ersten Hälfte dieses Jahres dank der guten Konjunktur deutlich gesunken. Ende Juni stand der Freistaat bei Banken und anderen privaten Unternehmen nach Angaben des Statistischen Bundesamts vom Donnerstag mit rund 17,3 Milliarden Euro in der Kreide. Das waren im Jahresvergleich 11,6 Prozent weniger: Zum 30. Juni 2016 betrugen die Schulden 19,6 Milliarden Euro. Im Ländervergleich ist das der stärkste Rückgang der Schulden nach Sachsen (minus 23,3 Prozent) gewesen. ... mehr

Die Schulden der öffentlichen Haushalte sind in der ersten Hälfte dieses Jahres dank der guten Konjunktur deutlich gesunken.

Schulden im Norden steigen gegen den Trend
Schulden im Norden steigen gegen den Trend

Gegen den bundesweiten Trend sind die Schulden von Schleswig-Holstein und besonders Hamburg zum Ende des ersten Halbjahres 2017 stark gestiegen. Wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden am... mehr

Gegen den bundesweiten Trend sind die Schulden von Schleswig-Holstein und besonders Hamburg zum Ende des ersten Halbjahres 2017 stark gestiegen.

Schulden im Norden steigen gegen den Trend
Schulden im Norden steigen gegen den Trend

Gegen den bundesweiten Trend sind die Schulden von Schleswig-Holstein und besonders Hamburg zum Ende des ersten Halbjahres 2017 stark gestiegen. Wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden am... mehr

Gegen den bundesweiten Trend sind die Schulden von Schleswig-Holstein und besonders Hamburg zum Ende des ersten Halbjahres 2017 stark gestiegen.

Hessens Schuldenstand geht fast zweistellig zurück

Die Schulden des Landes Hessen sind in der ersten Hälfte dieses Jahres dank der guten wirtschaftlichen Lage deutlich gesunken. Wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden am Donnerstag auf Basis vorläufiger Ergebnisse mitteilte, reduzierten sich die Verbindlichkeiten im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 8,6 Prozent (3,714 Milliarden Euro). Ende Juni 2017 stand Hessen bei Banken oder anderen privaten Unternehmen mit 39,748 Milliarden Euro in der Kreide. ... mehr

Die Schulden des Landes Hessen sind in der ersten Hälfte dieses Jahres dank der guten wirtschaftlichen Lage deutlich gesunken.

Zeitung: Weniger Prämie für Verbandsgemeinden

Kommunen, die sich im Zuge der Gebietsreform für das Modell einer Verbandsgemeinde entscheiden, sollen einem Zeitungsbericht zufolge vom Land eine geringere Prämie erhalten. Vorgesehen seien 50 Euro pro Einwohner - und damit nur halb so viel, wie Orte bekämen, die zu einer Einheits- und Landgemeinde fusionierten, berichtet die "Thüringer Allgemeine" (Donnerstag). So stehe es in einem Eckpunktepapier, das Innenminister Georg Maier (SPD) den kommunalen Spitzenverbänden zukommen ließ. Es liege auch der Zeitung vor. ... mehr

Kommunen, die sich im Zuge der Gebietsreform für das Modell einer Verbandsgemeinde entscheiden, sollen einem Zeitungsbericht zufolge vom Land eine geringere Prämie erhalten.

Finanzen: Anleger investieren verstärkt in Aktienfonds
Finanzen: Anleger investieren verstärkt in Aktienfonds

Frankfurt/Main (dpa/tmn) - Die weiterhin niedrigen Zinsen sind offenbar für viele Anlass, ihre Anlagestrategie zu überdenken. Allein im Juli investierten Anleger nach Angaben des Fondsverbandes BVI in... mehr

Frankfurt/Main (dpa/tmn) - Die weiterhin niedrigen Zinsen sind offenbar für viele Anlass, ihre Anlagestrategie zu überdenken.

Bundestag will Geld zurück: Urteil erwartet

Das Berliner Verwaltungsgericht entscheidet heute über einen Rechtsstreit zwischen der Spaßpartei "Die Partei" und der Bundestagsverwaltung. Es geht um eine satirische Aktion mit dem Titel "Geld kaufen" und staatliche Zuschüsse an "Die Partei". Der Bundestag verlangt rund 72 000 Euro Zuschüsse zurück und erließ zudem eine Strafzahlung von rund 384 000 Euro. Dagegen hat "Die Partei" geklagt. Die Spaßpartei, die 2004 von Redakteuren des Magazins "Titanic" gegründet worden war, hatte für 2014 rund 183 000 Euro an staatlicher Parteienförderung erhalten. ... mehr

Das Berliner Verwaltungsgericht entscheidet heute über einen Rechtsstreit zwischen der Spaßpartei "Die Partei" und der Bundestagsverwaltung.

UN-Sicherheitsrat stimmt für Reform der weltweiten Friedenseinsätze

New York (dpa) - Der UN-Sicherheitsrat hat eine Reform der weltweiten Friedenseinsätze beschlossen. Einstimmig verabschiedete das höchste Gremium der Vereinten Nationen eine Resolution, mit der die Einsätze «verantwortungsvoller, transparenter und effizienter» ablaufen sollen. Das Papier sieht vor, die Afrikanische Union noch stärker einzubinden. Ziel ist dabei «höchste Wirksamkeit und Leistungsstärke» am Boden. Vor allem die USA als größter Beitragszahler zum sogenannten Peacekeeping hatten sich für die Reform stark gemacht. Die Blauhelme sind vor allem in Afrika und in Nahost im Einsatz. mehr

New York (dpa) - Der UN-Sicherheitsrat hat eine Reform der weltweiten Friedenseinsätze beschlossen.

Berateraffäre: Spenden an SPD in der Kritik
Berateraffäre: Spenden an SPD in der Kritik

In der Affäre um umstrittene Beraterverträge der Landesregierung sorgen jetzt auch Spenden an die Politik für Aufsehen. Die SPD erhielt vom Institut für Strukturpolitik und Wirtschaftsförderung (ISW)... mehr

In der Affäre um umstrittene Beraterverträge der Landesregierung sorgen jetzt auch Spenden an die Politik für Aufsehen.

Linke fordert erneute Zeugenvernehmung Bullerjahns
Linke fordert erneute Zeugenvernehmung Bullerjahns

Die Linke fordert eine erneute Zeugenvernehmung von Ex-Finanzminister Jens Bullerjahn (SPD) im Untersuchungsausschuss zu den umstrittenen Beraterverträgen der Landesregierung. Es müsse geklärt werden,... mehr

Die Linke fordert eine erneute Zeugenvernehmung von Ex-Finanzminister Jens Bullerjahn (SPD) im Untersuchungsausschuss zu den umstrittenen Beraterverträgen der Landesregierung.

DAX-Chart
Name Punkte Performance
DAX 12.592,35 -0,06 %
zur Börse
AnzeigeJobsuche
Traumjob finden

Finden Sie jetzt Ihren Traumjob in Ihrer Region

 
AnzeigeImmobiliensuche
Traumimmobilie finden

Finden Sie jetzt Traumimmobilien in Ihrer Wunschregion

 
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Finanzen
Shopping
Shopping
Vom Fleck weg gekauft: Beko Haushaltsgeräte
OTTO.de
Shopping
MagentaZuhause für 19,95 € mtl. im 1. Jahr bestellen
zur Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017