Sie sind hier: Home > Finanzen > Steuern >

Buch über ZDF-Traumschiff vorerst wieder im Handel

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Buch über ZDF-Traumschiff vorerst wieder im Handel

20.02.2012, 19:00 Uhr | dpa, bv, dpa, t-online.de

Buch über ZDF-Traumschiff vorerst wieder im Handel. Das Kreuzfahrtschiff "MS Deutschland", bekannt aus der ZDF-Serie "Traumschiff" (Quelle: dapd)

Das Kreuzfahrtschiff "MS Deutschland", bekannt aus der ZDF-Serie "Traumschiff" (Quelle: dapd)

Der Streit um das Buch über das ZDF-Traumschiff "MS Deutschland" bleibt vorerst ungelöst - und deshalb darf das Buch zunächst wieder verkauft werden. Weil eine für Mittwoch geplante Gerichtsverhandlung aus Termingründen auf den 7. März verschoben werden musste, habe das Gericht die Vollstreckung einer Einstweiligen Verfügung bis auf weiteres ausgesetzt, sagte der Leiter des Münchner Universitas Verlages, Gerhard Koralus. Eine Sprecherin der Reederei Peter Deilmann sagte dazu lediglich, dies sei ein ganz normaler juristischer Vorgang.

Die Reederei in Neustadt und ihr neuer Mehrheitseigner, die Finanzholding Aurelius (München), hatten die Einstweilige Verfügung gegen das Buch der Ex-Chefinnen der Reederei, Gisa und Hedda Deilmann, beim Landgericht München erwirkt. Nach Ansicht der neuen Eigner enthält das Buch "Die wahre Geschichte vom Traumschiff" unwahre Behauptungen. Die Deilmann-Schwestern mussten die Reederei samt dem Flaggschiff "Deutschland" wegen finanzieller Probleme im Oktober 2010 an Aurelius verkaufen.

In dem Buch hatten sich die Schwestern bitter darüber beklagt, wie sie von Banken behandelt und schließlich von den neuen Mehrheitseigentümern aus dem Unternehmen gedrängt worden waren.

ZINS-CHECK
Festgeld-Vergleich
Festgeld-Vergleich

Top-Konditionen ab dem ersten Euro: Finden Sie hier das beste Festgeldkonto.

Lästereien über Kreuzfahrtschiffe

Es ist nicht der erste Rechtsstreit um ein Buch über das Traumschiff. Das Buch "Ein Traum von einem Schiff" des Schauspielers Christoph Maria Herbst ("Stromberg") darf seit März 2011 nur mit geschwärzten Passagen verkauft werden. Nach Dreharbeiten auf der "Deutschland" zur ZDF-Serie "Das Traumschiff" hatte Herbst seine Erlebnisse in dem Buch ironisch verarbeitet.

Auch der Autor Matthias Politycki hat seine Kreuzfahrterlebnisse in einem bissigen Werk verewigt. Hier diente jedoch die "MS Europa" des Konkurrenten Hapag-Lloyd als lebendige Kulisse für "In 180 Tagen um die Welt". Von einer Klage der teils leicht identifizierbaren echten Personen ist allerdings nichts bekannt - sie nahmen es ebenso wie die Reederei, die dem Autor den Trip gesponsert hatte, mit Humor.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Weiße Westen für Jederman: Bauknecht Haushaltsgeräte
OTTO.de
Shopping
Die neuen Prepaid-Tarife der Telekom entdecken
zur Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Finanzen > Steuern

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017