Sie sind hier: Home > Finanzen > Steuern > Steuererklärung >

Sonderausgaben: Mit besonderen Aufwendungen Steuern sparen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Steuererklärung  

Sonderausgaben: Wie Sie mit Vorsorge- und Ausbildungskosten Steuern sparen

20.03.2014, 14:11 Uhr | kd (TP)

Sonderausgaben mindern das zu versteuernde Einkommen. Allerdings unterscheiden sie sich von Steuerfreibeträgen und Werbungskosten. Wo der Unterschied liegt und wie Sie mit Sonderausgaben Steuern sparen können, erfahren Sie hier.

Was sind Sonderausgaben?

Definiert sind Sonderausgaben, die Sie in der Steuererklärung angeben, als außergewöhnliche Aufwendungen, die nicht als Werbungskosten gelten. Im Gegensatz zu Sonderausgaben dienen Werbungskosten der Aufrechterhaltung der beruflichen Tätigkeit. Hierunter fallen zum Beispiel Kosten für die Weiterbildung. In den Sonderausgaben können Sie hingegen private Aufwendungen geltend machen.

Tun Sie dies nicht, wird eine Sonderausgabenpauschale herangezogen. Sie beträgt jährlich 36 Euro für Alleinstehende und 72 Euro für Verheiratete. Wenn Ihre Sonderausgaben diese Beträge übersteigen, sollten Sie sie unbedingt in der Steuererklärung auf Seite zwei aufzählen.

Foto-Serie mit 7 Bildern

Vorsorgeaufwendungen als Sonderausgabe

Ein großer Teil der Sonderausgaben entfällt auf die sogenannten Vorsorgeaufwendungen. Diese dienen der Vorsorge für das Alter, den Pflegefall oder Unfälle. Dementsprechend können Sie hierunter Ausgaben für Versicherungen geltend machen. Dazu zählen unter anderem Beiträge für die Krankenversicherung, Beiträge für die Pflegeversicherung und für die Rentenversicherung.

Auch private Vorsorgeaufwendungen wie die Riester-Rente und andere private Rentenversicherungen sind abzugsfähig. Ebenfalls fallen hierunter Kosten für eine Unfall- oder eine Haftpflichtversicherung.

Weitere Sonderausgaben

Neben den Vorsorgeaufwendungen gibt es weitere Sonderausgaben. Ein großer Teil entfällt auf Unterhaltskosten für geschiedene Partner. Diese Ausgaben sind bis zu einer Summe von 13.805 Euro jährlich abzugsfähig. In den meisten Fällen liegen die abzugsfähigen Kosten allerdings unter diesem Betrag, da sich der Unterhalt am Einkommen orientiert.

Ebenfalls Sonderausgaben sind Aufwendungen für eine erstmalige Berufsausbildung. Dies kann entweder ein Erststudium oder eine berufliche Ausbildung sein. Bis zu 6.000 Euro jährlich können Sie hierdurch als Sonderausgabe geltend machen. Handelt es sich um eine Weiterbildung oder um ein Zweitstudium (auch Master-Studiengänge gelten als Zweitstudium), sind die Aufwendungen nicht mehr als Sonderausgabe, sondern als Werbungskosten abzugsfähig.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Frische Must-Haves für die aktuelle Herbst-Saison
Trends entdecken bei BAUR
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Finanzen > Steuern > Steuererklärung

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017