Sie sind hier: Home > Finanzen > Steuern >

Griechenland: Kfz-Steuer zu teuer - Griechen melden Autos ab

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

30 Prozent weniger Einkommen  

Viele Griechen können sich Kfz-Steuer nicht mehr leisten und melden ihre Autos ab

30.12.2015, 07:34 Uhr | dpa

Griechenland: Kfz-Steuer zu teuer - Griechen melden Autos ab. Griechen tragen ihre Autokennzeichen zur Behörde. (Quelle: dpa)

Griechen tragen ihre Autokennzeichen zur Behörde. (Quelle: dpa)

Tausende Griechen haben in den letzten Wochen ihre Autos abgemeldet, weil sie die Kfz-Steuer nicht mehr bezahlen können oder wollen. In den Steuerämtern des Landes bilden sich kurz vor Jahresende nun sogar lange Warteschlangen, berichtet das staatliche Fernsehen.

Nach Informationen vieler Medien in Griechenland wurden in den vergangenen drei Wochen insgesamt 70.000 Autos abgemeldet. Wie ein Beamter des Steueramtes sagte, geht das Finanzministerium davon aus, dass es bis Donnerstag mehr als 100.000 Fahrzeuge sein werden.

Wegen der harten Sparmaßnahmen ist das effektive Einkommen der Griechen nach Schätzungen von Gewerkschaftsverbänden seit Ausbruch der schweren Finanzkrise vor sechs Jahren um mehr als 30 Prozent gesunken.

Zudem ist jeder Vierte ohne Job. Die Griechen versuchen deswegen zu sparen. Besitzer von 20 Jahre alten Kleinwagen müssen jährlich 120 Euro Kfz-Steuer zahlen, bei größeren Autos sind es bis zu 1320 Euro.


Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Shopping
Shopping
„Keine Macht den Flecken“: Siemens Waschmaschinen
ab 599,- € auf OTTO.de

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017