Sie sind hier: Home > Finanzen >

Wirtschaft: Statistiker nennen Inflation für Januar - Preise steigen wohl weiter

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Wirtschaft  

Statistiker nennen Inflation für Januar - Preise steigen wohl weiter

30.01.2017, 05:48 Uhr | dpa-AFX

WIESBADEN (dpa-AFX) - Das Preisniveau in Deutschland könnte zum Jahresbeginn nach der überraschend deutlichen Zunahme im Dezember abermals gestiegen sein. Die Experten des Statistischen Bundesamts in Wiesbaden wollen am Montag (14.00 Uhr) ihre erste Schätzung für den Januar abgeben. Zuletzt waren die Verbraucherpreise wieder kräftig geklettert - im Anschluss an eine lange Phase extrem niedriger Teuerungsraten nahe der Nullmarke.

Die Bundesbank hatte bereits die Erwartung geäußert, dass die Inflation im ersten Monat des neuen Jahres auf gut 2 Prozent zugelegt haben dürfte. Im Dezember hatte sie bei 1,7 Prozent gelegen, nach jeweils 0,8 Prozent im Oktober und November 2016. Vor allem Energie war wegen des wieder gestiegenen Rohölpreises teurer geworden.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
China 
Dieses Kleinkind hat mehr Glück als Verstand

Ein Kleinkind läuft auf die Straße - direkt vor ein Auto. Der Fahrer bemerkt nichts und überrollt das Kind. Anschließend fährt sogar noch ein zweites Auto darüber. Video


Shopping
Anzeige
Funktionale Sport- und Outdoor-Mode für sie und ihn

Mit der perfekten Kleidung und dem passenden Equipment sportliche Ziele erreichen. bei tchibo.de

Shopping
Samsung Galaxy S8 für nur 1,- €*

Im Tarif MagentaMobil L mit Top-Smartphone. Jetzt vorbestellen bei der Telekom. Shopping


Anzeige
shopping-portal