Sie sind hier: Home > Finanzen >

Wirtschaft - Brexit-Workshop bei der Bafin: Auslandsbanken informieren sich

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Wirtschaft  

Brexit-Workshop bei der Bafin: Auslandsbanken informieren sich

30.01.2017, 16:30 Uhr | dpa-AFX

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die deutsche Finanzaufsicht Bafin will wechselwilligen Auslandsbanken im Brexit-Fall hilfreich zur Seite stehen. 50 Vertreter ausländischer Institute informierten sich am Montag bei der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (Bafin) über die deutschen Modalitäten. Der angekündigte EU-Austritt der Briten sei kein Grund zur Freude, erklärte der stellvertretende Exekutivdirektor für die Bankenaufsicht, Peter Lutz, nach dem Treffen in Frankfurt. "Wir müssen aber nun pragmatisch sein und den Instituten bei ihren strategischen Entscheidungen die nötige aufsichtliche Klarheit bieten."

Banken brauchen für Dienstleistungen in der Europäischen Union rechtlich selbstständige Tochterbanken mit Sitz in einem EU-Staat. Treten die Briten aus (Brexit), müsste ein neues Standbein her - etwa eine Banklizenz in Deutschland.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Verkehrschaos in Vietnam 
Dieser Rollerfahrer muss irre sein

Dieser vietnamesische Rollerfahrer rast mit seinem Zweirad rücksichtslos durch die Straßen von Hanoi. Video


Shopping
Anzeige
MADELEINE - jetzt die neue Kollektion entdecken!

Souveräne Businesslooks, elegante Eventmode und Lieblingsbasics bei MADELEINE.

Shopping
Die NIVEA Fotodose mit Ihrem Lieblingsbild

Gestalten Sie Ihre eigene Cremedose mit Ihrem Lieblingsfoto. Jetzt bestellen auf NIVEA.de.


Anzeige
shopping-portal