Sie sind hier: Home > Finanzen >

Wirtschaft - Luftverkehrsverband: Staat soll Sicherheitskontrollen bezahlen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Wirtschaft  

Luftverkehrsverband: Staat soll Sicherheitskontrollen bezahlen

02.02.2017, 11:22 Uhr | dpa-AFX

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Staat soll nach Auffassung der Luftverkehrslobby BDL einen Großteil der Kosten für die aufwendigen Sicherheitskontrollen an den deutschen Flughäfen übernehmen. Anders als beispielsweise in den USA würden die Luftsicherheitskosten den Fluggesellschaften voll in Rechnung gestellt, kritisierte der neue BDL-Präsident und Frankfurter Flughafenchef Stefan Schulte am Donnerstag. Die Aufgaben der Gefahrenabwehr und der Terrorbekämpfung seien aber gesamtgesellschaftliche Aufgaben. Die deutschen Fluggesellschaften würden durch die Regelung im internationalen Wettbewerb benachteiligt.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Bei Generalaudienz 
Dreijährige schnappt sich Papst-Kappe

Die Kleine schnappt sich die Kappe von Papst Franziskus. Video


Shopping
Shopping
Die NIVEA Fotodose mit Ihrem Lieblingsbild

Gestalten Sie Ihre eigene Cremedose mit Ihrem Lieblingsfoto. Jetzt bestellen auf NIVEA.de.

Shopping
New Arrivals 2017: Neue Jacken, Blusen u.v.m.

Entdecken Sie jetzt die Neuheiten von Marccain, Boss und weiteren Top-Marken bei Breuninger. Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILBabistadouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal