Sie sind hier: Home > Finanzen >

Wirtschaft: US-Einzelhandel macht Front gegen Trumps Steuerpläne

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Wirtschaft  

US-Einzelhandel macht Front gegen Trumps Steuerpläne

02.02.2017, 16:45 Uhr | dpa-AFX

WASHINGTON (dpa-AFX) - Noch mehr Gegenwind von US-Unternehmen für Donald Trump: Nachdem zahlreiche Konzerne den Einreisebann für Menschen aus sieben überwiegend muslimischen Ländern kritisiert hatten, läuft nun der Einzelhandel Sturm gegen Steuerpläne des neuen Präsidenten. 100 Unternehmen und Verbände, darunter die Shoppingriesen Walmart und Target, wehren sich mit der Initiative "Amerikaner für erschwingliche Produkte" (Americans for Affordable Products; AAP).

Die Kampagne warnt vor den negativen Folgen einer von Trumps Regierung erwogenen Steuerreform (Border Adjustment Tax; BAT), die einen 20-prozentigen Aufschlag auf importierte Waren vorsieht. Die Trump-Administration hatte auch ins Gespräch gebracht, diese Grenzabgabe teilweise zur Finanzierung der geplanten Mauer zwischen den USA und Mexiko zu verwenden.

Der Einzelhandel zähle bereits zu den am höchsten besteuerten Wirtschaftszweigen in den USA, heißt es in einem am Mittwoch (Ortszeit) veröffentlichten AAP-Statement. Der Einfuhrzoll werde die Preise für Kleidung, Lebensmittel, Medizin, Benzin und andere zur Grundversorgung nötige Waren für hart arbeitende US-Bürger erhöhen, während Trump anderen Branchen Steuernachlässe verspreche.

Anzeige 
Heizölpreisrechner

Mit unserem Rechner finden Sie schnell die aktuellen Heizölpreise.
Zum Rechner

Deshalb ruft die AAP-Initiative Verbraucher zum Widerstand auf. Die bei einem Außenhandelsdefizit auf Importe erhobene BAT-Grenzsteuer ist auch international hochumstritten. Fachleute bewerten sie als Zoll, der nach den Regeln der Welthandelsorganisation WTO unzulässig wäre. Für US-Einzelhändler wäre die Abgabe besonders schmerzhaft, da sie stärker als andere Branchen von Importen abhängen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Pluto for Planet 
Wird Pluto jetzt doch wieder Planet?

Seit 2006 gilt er nur noch als Zwergplanet. Video


Shopping
Shopping
Das Samsung Galaxy S7 nur 1,- €*

im Tarif MagentaMobil M mit Top-Smartphone bei der Telekom. Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILBabistadouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal