Sie sind hier: Home > Finanzen >

Wirtschaft: KONJUNKTUR von 17.00 Uhr - 06.02.2017

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Wirtschaft  

KONJUNKTUR von 17.00 Uhr - 06.02.2017

06.02.2017, 17:05 Uhr | dpa-AFX

ROUNDUP/Deutsche Industrie im Aufschwung: Stärkstes Auftragsplus seit 2014

WIESBADEN - Die deutsche Industrie hat im Dezember nach einem schwachen Vormonat wieder deutlich mehr Aufträge erhalten. Wie das Statistische Bundesamt am Montag mitteilte, lagen die Aufträge saison- und arbeitstäglich bereinigt 5,2 Prozent über dem Niveau vom November. Dies ist der stärkste Zuwachs im Monatsvergleich seit Juli 2014. Volkswirte hatten nur einen leichten Zuwachs um 0,7 Prozent erwartet. Im Dezember verzeichneten die Industriebetriebe überdurchschnittlich viele Großaufträge.

Eurozone: Trump belastet Anlegerstimmung im Februar - Sentix

Anzeige 
Heizölpreisrechner

Mit unserem Rechner finden Sie schnell die aktuellen Heizölpreise.
Zum Rechner

FRANKFURT - Die Politik des neuen US-Präsidenten Donald Trump hat die Anlegerstimmung im Euroraum im Februar belastet. Wie das Beratungsunternehmen Sentix am Montag mitteilte, sank das von ihm erhobene Konjunkturbarometer um 0,8 Punkte auf 17,4 Punkte. Der Rückgang fiel jedoch weniger deutlich als erwartet aus. Volkswirte hatten mit einem Rückgang auf 16,8 Punkte gerechnet.

Ifo: Konjunktur im Euroraum erholt sich

MÜNCHEN - Die Stimmung der Wirtschaft im Euroraum hat sich weiter aufgehellt. "Die konjunkturelle Erholung nimmt Fahrt auf", sagte der Präsident des Ifo-Instituts, Clemens Fuest, am Montag in München. Die befragten Experten schätzen die aktuelle Lage im laufenden Quartal günstiger ein, und die Erwartungen für das kommende halbe Jahr seien sogar deutlich positiver als im Vorquartal.

Merkel: Internationale Zusammenarbeit hat bisher auch den USA genutzt

MÜNCHEN/BERLIN - Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) will protektionistischen und auf Alleingänge setzenden Tendenzen der US-Politik klare Signale der internationalen Zusammenarbeit entgegensetzen. "Ich habe oft gesagt, ich bekenne mich nach wie vor zum Multilateralismus, zu gegenseitigen Handelsabkommen", sagte sie am Montag in München. "Ich glaube, dass die Welt die Finanz- und Bankenkrise überhaupt nur gemeistert hat, weil wir uns im G20-Format zusammengefunden haben und dort gemeinsam reagiert haben."

GESAMT-ROUNDUP: Kläger gegen Trumps Einreiseverbot warnen vor neuem 'Chaos'

WASHINGTON - Im juristischen Tauziehen um Donald Trumps Einreiseverbote haben die US-Bundesstaaten Washington und Minnesota dem Präsidenten vorgeworfen, Chaos zu stiften und die Verfassung zu brechen. Anwälte beider Staaten reichten am Montag eine ausführliche Begründung bei Gericht ein, warum die auf Eis gelegten, von Trump angeordneten Visa-Sperren aus ihrer Sicht nicht wieder in Kraft gesetzt werden dürfen. Familien würden auseinandergerissen, junge Leute am Studieren gehindert und Unternehmen geschädigt. Auch in der Wirtschaft selbst stieß die Regierung auf juristische Gegenwehr.

China: 'Caixin'-Stimmungsindex bleibt auf hohem Niveau

PEKING - Bei den chinesischen Dienstleistern herrscht weiter gute Stimmung. Damit könnte der für China zunehmend wichtiger werdende Sektor die Wirtschaft in den kommenden Monaten weiter stabilisieren und beleben. Der vom Wirtschaftsmagazin "Caixin" am Montag veröffentlichte Einkaufsmanagerindex für das Dienstleistungsgewerbe ging im Januar zwar leicht auf 53,1 (Dezember: 53,4) Punkte zurück. Der Indikator, bei dem die Stimmung bei kleinen und mittelgroßen Unternehmen ermittelt wird, bleibt damit aber in der Nähe des zum Jahresende erreichten 17-Monats-Hochs.

Kundenhinweis:

ROUNDUP: Sie lesen im Konjunktur-Überblick eine Zusammenfassung. Zu diesem Thema gibt es mehrere Meldungen auf dem dpa-AFX Nachrichtendienst.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Taekwondo 
Taekwondo-Kämpfer zerstört Bausteine mit dem Kopf

Ein Taekwondo-Kämpfer aus Bosnien-Herzegowina erweist sich als ganzer harter Typ. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal