Sie sind hier: Home > Finanzen >

Wirtschaft - Deutschland: Überraschend starker Exportdämpfer im Dezember

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Wirtschaft  

Deutschland: Überraschend starker Exportdämpfer im Dezember

09.02.2017, 08:04 Uhr | dpa-AFX

WIESBADEN (dpa-AFX) - Die deutschen Exporte haben Ende 2016 einen überraschend starken Dämpfer bekommen. Kalender- und saisonbereinigt seien die Ausfuhren im Dezember gegenüber dem Vormonat um 3,3 Prozent gesunken, teilte das Statistische Bundesamt am Donnerstag in Wiesbaden mit. Volkswirte hatten nur mit einem Rückgang um 1,3 Prozent gerechnet. Im Vergleich zum entsprechenden Vorjahresmonat stiegen die Exporte hingegen um 6,3 Prozent.

Die Einfuhren haben sich im Dezember hingegen nicht verändert. Hier war ein Minus von 1,1 Prozent erwartet worden. Die Importe lagen um 7,4 Prozent über dem Vorjahreswert.

Für das Gesamtjahr 2016 meldete das Bundesamt einen Anstieg der Exporte im Jahresvergleich um 1,2 Prozent und einen Zuwachs bei den Importen um 0,6 Prozent. Insgesamt wurden im vergangenen Jahr Waren in einem Rekordvolumen von 1,207 Billionen Euro exportiert.

Anzeige 
Heizölpreisrechner

Mit unserem Rechner finden Sie schnell die aktuellen Heizölpreise.
Zum Rechner

In der deutschen Handelsbilanz gab es 2016 einen Überschuss von 252,9 Milliarden Euro. Damit wurde ein neuer Rekordwert erreicht.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Shopping
Shopping
Samsung Galaxy S8 für nur 1,- €*

Im Tarif MagentaMobil L mit Top-Smartphone. Jetzt vorbestellen bei der Telekom. Shopping


Anzeige
shopping-portal