Sie sind hier: Home > Finanzen >

Wirtschaft: Familienbaugeld kommt wohl nicht mehr vor der Wahl

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Wirtschaft  

Familienbaugeld kommt wohl nicht mehr vor der Wahl

14.02.2017, 13:37 Uhr | dpa-AFX

BERLIN (dpa-AFX) - Das geplante Familienbaugeld kommt voraussichtlich nicht mehr vor der Bundestagswahl im September. Er sei skeptisch, ob die Zeit bis dahin reiche, sagte Baustaatssekretär Gunther Adler (SPD) am Dienstag in Berlin. Er verwies auf unterschiedliche Vorstellungen innerhalb der Regierungskoalition mit CDU und CSU, eine Lösung auf die Schnelle sei nicht zu erwarten.

Bauministerin Barbara Hendricks (SPD) hatte vorgeschlagen, Familien je nach Kinderzahl mit bis zu 20 000 Euro zu unterstützen, wenn sie in Gegenden mit knappem Wohnraum ein Eigenheim bauen oder kaufen. Der Freiburger Ökonom Lars Feld kritisierte am Dienstag, "Baukindergeld" treibe die Preise. Besser seien Erleichterungen bei der Grundsteuer und der Grunderwerbssteuer.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Shopping
Shopping
Samsung Galaxy S8 für nur 1,- €*

Im Tarif MagentaMobil L mit Top-Smartphone. Jetzt vorbestellen bei der Telekom. Shopping


Anzeige
shopping-portal