Sie sind hier: Home > Finanzen >

Wirtschaft: Keine Einigung im Haushaltsstreit - Überschuss fließt in Rücklage

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Wirtschaft  

Keine Einigung im Haushaltsstreit - Überschuss fließt in Rücklage

14.02.2017, 13:37 Uhr | dpa-AFX

BERLIN (dpa-AFX) - Der Haushaltsüberschuss des Bundes aus dem Jahr 2016 fließt nun doch vollständig in die Flüchtlingsrücklage. Die Koalitionsspitzen von Union und SPD haben sich nicht auf eine andere Verwendung der 6,2 Milliarden Euro einigen können, wie Vertreter der Koalition am Dienstag in Berlin sagten. Zuvor hatte das "Handelsblatt" davon berichtet.

Die SPD wollte den Milliarden-Überschuss für zusätzliche Investitionen nutzen, die Union wollte Schulden tilgen. Weil es keine Einigung gab, fließen die 6,2 Milliarden automatisch in die Rücklage zur Bewältigung der Flüchtlingskosten. Dieser Puffer enthält bereits 12,8 Milliarden Euro. Die Finanzreserve steigt nun auf etwa 19 Milliarden Euro. Der Bund steht zugleich mit gut 1,27 Billionen Euro in der Kreide.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Mutig oder völlig verrückt? 
Dieser Mann klettert in Vulkane

Chris Horsley hat eine ziemlich außergewöhnliche Passion. Video


Shopping
Shopping
Samsung Galaxy S8 für nur 1,- €*

Im Tarif MagentaMobil L mit Top-Smartphone. Jetzt vorbestellen bei der Telekom. Shopping


Anzeige
shopping-portal