Sie sind hier: Home > Finanzen >

Wirtschaft: Chemieindustrie im Südwesten für 2017 vorsichtig optimistisch

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Wirtschaft  

Chemieindustrie im Südwesten für 2017 vorsichtig optimistisch

15.02.2017, 11:04 Uhr | dpa-AFX

STUTTGART (dpa-AFX) - Nach einem eher mauen Jahr blickt die Chemieindustrie im Südwesten verhalten optimistisch in die Zukunft. "Für das Jahr 2017 erwarten wir aufgrund der grundsätzlich positiven Einschätzungen unserer Unternehmen beim Umsatz ein Plus von gut einem Prozent", sagte Thomas Mayer, Hauptgeschäftsführer der Chemie-Verbände Baden-Württemberg, am Mittwoch in Stuttgart. In einer Umfrage der Verbände unter gut 101 Unternehmen rechneten 57 Prozent mit steigenden Umsätzen.

Das vergangene Jahr sei hingegen "wenig spektakulär" verlaufen, sagte Mayer. Die Branche konnte ihre Umsätze 2016 nur dank der starken Pharmabranche und eines guten Auslandsgeschäfts lediglich um 0,2 Prozent auf 20,2 Milliarden Euro steigern. Trotzdem wuchs die Zahl der Beschäftigten in der Chemie- und Pharmabranche im Südwesten um 1,7 Prozent auf 56 800.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Lettland 
US-Fallschirmjäger: Spektakulärer Absprung

Amerikanische Fallschirmjäger üben eine Luftlandeoperation in Lettland. Die Soldaten gehören zur 173. Luftlandebrigade mit Hauptquartier im italienischen Vicenza. Video


Shopping
Shopping
Das Samsung Galaxy S7 nur 1,- €*

im Tarif MagentaMobil M mit Top-Smartphone bei der Telekom. Shopping

Shopping
Portable Bluetooth-Speaker für alle Gelegenheiten

Jetzt entdecken, vergleichen und genau den Richtigen finden! Online unter www.teufel.de Shopping


Anzeige
shopping-portal