Sie sind hier: Home > Finanzen >

Wirtschaft - Tarifkonflikt Nahverkehr Brandenburgs: Hoffnung auf Einigung

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Wirtschaft  

Tarifkonflikt Nahverkehr Brandenburgs: Hoffnung auf Einigung

16.02.2017, 05:23 Uhr | dpa-AFX

POTSDAM (dpa-AFX) - Im Konflikt um die Tarife im öffentlichen Nahverkehr Brandenburgs kommen die Gewerkschaft Verdi und der Arbeitgeberverband am Donnerstag (12.00 Uhr) in Joachimsthal (Barnim) zur vierten Verhandlungsrunde zusammen. Nach fünf Warnstreiks der Bus- und Straßenbahnfahrer hatten sich beide Seiten am Mittwoch optimistisch gezeigt, dass eine Einigung gelingen könnte. Ein Ergebnis wird allerdings erst in der Nacht zu Freitag erwartet.

Die Gewerkschaft fordert in der laufenden Tarifrunde eine angemessene Lohnsteigerung für alle Beschäftigten und eine Erhöhung des Weihnachtsgeldes von derzeit 512 Euro auf 750 Euro. Die Arbeitgeber wollen dagegen insbesondere die Löhne der jüngeren Beschäftigten an die Tarife der langjährigen Bus- und Straßenbahnfahrer angleichen. Dafür sollen die älteren Beschäftigten zunächst nur Einmalzahlungen bekommen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Heute bereut sie es: 
Emma Thompson lehnte Date mit Donald Trump ab

Die Schauspielerin verriet in einem Interview, dass Trump sie 1997 auf ein Date eingeladen hat. Video



Anzeige
shopping-portal