Sie sind hier: Home > Finanzen > Immobilien >

Wohnnebenkosten: Wie Städte bei Gebühren für Müll und Wasser zulangen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Nebenkosten  

Wie Städte bei Müll und Wasser zulangen

25.02.2008, 15:18 Uhr | jgr / T-Online, t-online.de

Müllgebühren - immer wieder ein Thema (Foto: imago)Müllgebühren - immer wieder ein Thema (Foto: imago) Die steigenden Öl- und Gaspreise treiben sowieso schon die Wohnnebenkosten nach oben. Doch auch die Gebühren für Wasser und Müllentsorgung tragen das Ihre dazu bei, dass Mieter und Häuslebesitzer unter immer weiter steigenden Kosten ächzen.#

Nebenkosten - Was abgerechnet werden darf
Nebenkosten - Die zehn häufigsten Fragen
Tarifvergleich - Strom-Rechner
Tarifvergleich - Gas-Rechner

"Öko-Test" vergleicht 100 Städte
Wie hoch die Gebühren – oft unnötig – sind, das zeigt ein aktueller Vergleich der Nebenkosten in 100 deutschen Städten, den die Zeitschrift "Öko-Test" in ihrer März-Ausgabe vorstellt. Ergebnis: Die Gebühren und Kosten unterscheiden sich sehr deutlich, und es ist in vielen Bereichen ein Nord-Süd-Gefälle erkennbar.

Alle Bereiche der Ver- und Entsorgung erfasst
Die Tester wollten von den Städten wissen: Mit welchen Kosten und Gebühren muss ein Vierpersonen-Musterhaushalt in einem durchschnittlichen Einfamilienhaus rechnen? In die Berechnung sollten alle wichtigen Bereichen der Versorgung und Entsorgung einfließen: Trinkwasser, Abwasser, Niederschlagswasser, Abfallgebühren, Restmüll, Bio-Müll, Sperrgut, Strom, Gas – inklusive aller obligatorischen Zusatzkosten und Steuern.

In Süddeutschland lebt es sich günstiger
Nach dem Gesamtergebnis liegen die günstigsten Städte in Süddeutschland, die teuersten im Osten sowie in Nordrhein-Westfalen. Auf Platz 1 findet sich Augsburg. Dort zahlen die Mitglieder des Musterhaushalts 2796 Euro für alle Nebenkosten. Die teuerste Stadt ist Bergisch Gladbach in Nordrhein-Westfalen. Ein Haushalt muss dort 3803 Euro zahlen – 36 Prozent mehr als in vielen bayrischen Gemeinden.

Die billigsten fünf Städte

Stadt

Strom

Gas

Wasser

Abwasser*

Müll**

Gesamt p.a.

Augsburg

779,00 €

1299,00 €

287,08 €

249,00 €

181,80 €

2795,88 €

Ingolstadt

819,00 €

1259,00 €

214,52 €

326,00 €

240,00 €

2858,52 €

Karlsruhe

829,00 €

1273,00 €

399,04 €

246,00 €

173,52 €

2920,56 €

Oldenburg

874,00 €

1121,00 €

323,10 €

429,00 €

188,00 €

2.935,10 €

München

756,00 €

1200,00 €

344,84 €

491,40 €

167,96 €

2.960,20 €


* (und Niederschlag)
** (und Sperrmüll)

Teure Städte im Osten
Von ihnen haben es auffallend viele in die Top-Liste geschafft: Auf Platz 2 liegt Ingolstadt (2859 Euro), gefolgt von Karlsruhe (2921 Euro). Unter den zehn teuersten Kommunen finden sich fünf Städte aus den neuen Bundesländern: Potsdam (3678 Euro), Rostock (3692 Euro), Halle (3717 Euro), Dresden (3729 Euro) und Zwickau (3759 Euro). Teuer sind auch die rheinischen Städte Mönchengladbach (3742 Euro) und Neuss (3801 Euro).

Natürliche Ursachen
Die unterschiedlichen Gebühren haben oft erklärbare Ursachen, betonen die Tester. So könnten die bayrischen Städte gutes Wasser billiger zur Verfügung stellen als andere Orte, weil die geologischen Voraussetzungen einfach günstig sind. Bergisch Gladbach hingegen sei hügelig, erstrecke sich über eine große Fläche, pro verlegtem Rohr würden vergleichsweise wenige Haushalte angeschlossen, die dann eben entsprechend mehr zahlen müssten. Und in Ostdeutschland seien die Anlagen in den zurückliegenden Jahren sehr aufwändig modernisiert worden, was ebenfalls höhere Kosten erkläre.

Die teuersten fünf Städte

Stadt

Strom

Gas

Wasser

Abwasser*

Müll**

Gesamt p.a.

Dresden

850,00 €

1523,- €

526,23 €

587,50 €

242,36 €

3729,09 €

Mönchen
gladbach

847,00  €

1316,- €

412,80 €

829,50 €

336,98 €

3742,28 €

Zwickau

876,00 €

1398,- €

549,36 €

682,50 €

253,41 €

3759,27 €

Neuss

867,00 €

1370,- €

439,98 €

788,00 €

336,25 €

3801,23 €

Bergisch Gladbach

811,00 €

1356,- €

559,18 €

757,00 €

319,32 €

3802,50 €


* (und Niederschlag)
** (und Sperrmüll)
Unterschiedliche Modelle
Der einfache Gebührenvergleich allein sagt – so Öko-Test – zudem noch nicht alles. So haben manche Städte zum Beispiel hohe Abwassergebühren, verlangen dafür aber keine Anschlussbeiträge, zum Beispiel in Rostock.

Viele Unterschiede nicht erklärbar
Andererseits seien manche großen Unterschiede kaum nachvollziehbar, zum Beispiel bei der Müllentsorgung. Einige Städte verlangen das Fünffache im Vergleich zu günstigen Kommunen. Öko-Test nennt als Spitzenreiter Köln, wo 548 Euro für die Müllentsorgung zu zahlen sind; in vielen Städten beträgt die Gebühr hingegen 100 Euro.

Wechsel bei Strom und Gas möglich
Problem bei all den genannten Nebenkosten: Haushalte können hier nicht die Anbieter wechseln – anders als bei Strom und Gas. Hier schwanken die Kosten ebenfalls deutlich. Die Musterfamilie zahlt zum Beispiel in Jena 924 Euro für Strom. Das ist selbst im günstigsten Grundversorgertarif gut 25 Prozent mehr als zum Beispiel in Nürnberg (733 Euro). Wie der Verivox-Tarifrechner zeigt, könnten die Jenaer bei einem Wechsel des Anbieters sogar noch mehr sparen: bis zu 280 Euro.

Den ausführlichen Artikel zum Thema sowie den Überblick (Tabelle) über die Nebenkosten in 100 Städten bietet die März-Ausgabe der Zeitschrift Öko-Test, die bereits im Handel erhältlich ist.

Mehr zum Thema:
Immobilien-Suche -  
Mieterbund - Viele Deutsche zahlen vorschnell höhere Miete
Ratgeber - 11 Tipps zur Prüfung einer Mieterhöhung
Mietspiegel - Nebenkosten für deutsche Mieter steigen deutlich
Baugeld günstig - Zinsrechner 
Preisvergleich -

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
AnzeigeImmobiliensuche
Traumimmobilie finden

Finden Sie jetzt Traumimmobilien in Ihrer Wunschregion

 

Shopping
Shopping
Die neuen Stiefeletten & Boots sind da - jetzt entdecken!
bei BAUR
Shopping
Die neuen Prepaid-Tarife der Telekom entdecken
zur Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017