Sie sind hier: Home > Finanzen > Immobilien > Mietrecht >

Welche Möglichkeiten des Mietvertrags gibt es?

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Welche Möglichkeiten des Mietvertrags gibt es?

08.02.2012, 10:46 Uhr | tm (CF)

Mietverträge können auch mündlich geschlossen werden. In der Regel wird aber die Möglichkeit genutzt, einen schriftlichen Mietvertrag abzuschließen. Wenn ein Mietvertrag mündlich abgeschlossen wird, ist der Vertrag gültig, wenn sich darüber geeinigt worden ist, wer Mieter / Vermieter ist und zu welchem Preis welche Wohnung vermietet wird. Um Streitigkeiten über Absprachen und anderes zu verhindern, wird ein Mietvertrag aber meistens schriftlich fixiert.

Möglichkeiten zum Mietvertrag

Der normale Mietvertrag ist unbefristet. Hier werden meistens entsprechende Formular-Mietverträge genutzt, die Rechten und Pflichten der Parteien auflistet. Der Vertrag läuft auf unbefristete Zeit und beinhaltet eine Kündigungsfrist von drei Monaten für den Mieter. Die Möglichkeit zur Kündigung für den Vermieter ist abhängig von der Länge des Mietverhältnisses. Ein Zeitmietvertrag muss immer schriftlich geschlossen werden und der Zeitraum des Mietverhältnisses beinhalten.

Ebenso muss der Grund für den zeitlich begrenzen Mietvertrag benannt werden. Innerhalb des Mietzeitraumes kann die Wohnung von keiner Seite gekündigt werden, es sei denn, es kommt zu einer fristlosen Kündigung. Fehlen im Zeitmietvertrag schriftliche Punkte wie beispielsweise der Grund für die zeitliche Begrenzung, wird der Mietvertrag automatisch zu einem normalen, unbefristeten Mietvertrag.

Eine weitere Möglichkeit ist der Staffelmietvertrag. In dem werden die Anfangsmiete und die jährliche Mieterhöhung mit dem Erhöhungsbetrag festgelegt. Bei dem Indexmietvertrag wird neben der Anfangsmiete auch erwähnt, wie die Miete voraussichtlich ansteigen wird. Dieses ist von den allgemeinen Lebenserhaltungskosten abhängig und wird vom Statistischen Bundesamtes bestimmt.

Alte Regelungen

Zeitmietverträge, die vor August 2001 abgeschlossen wurden, brauchten keinen Befristungsgrund angeben. Sie sind zwar heute noch gültig, können aber nicht mehr in dieser Art abgeschlossen werden.

 

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
AnzeigeImmobiliensuche
Traumimmobilie finden

Finden Sie jetzt Traumimmobilien in Ihrer Wunschregion

 

Shopping
Shopping
Zaubern Sie die Zeichen der Zeit einfach weg
Bye-bye Falten mit Youthlift von asambeauty
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017