Sie sind hier: Home > Finanzen > Immobilien > Mietrecht >

Instandhaltung, Instandsetzung-und-Schönheitsreparaturen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Mietvertrag  

Instandhaltung, Instandsetzung und Schönheitsreparaturen

02.04.2015, 14:27 Uhr | nm (CF)

Instandhaltung, Instandsetzung-und-Schönheitsreparaturen. Instandhaltung, Instandsetzung und Schönheitsreparaturen. (Quelle: imago/Westend61)

Instandhaltung, Instandsetzung und Schönheitsreparaturen. (Quelle: Westend61/imago)

Mieter können laut Mietvertrag zu Schönheitsreparaturen an der Wohnung verpflichtet sein. Instandhaltung und Instandsetzung sind dagegen üblicherweise Sache des Vermieters. Hier lesen Sie, was die einzelnen Begriffe bedeuten und welche rechtlichen Regelungen Sie beachten sollten.

Instandhaltung und Instandsetzung

Instandhaltung und Instandsetzung dienen dazu, den Wert einer Immobilie zu erhalten. Die Instandhaltung beugt dabei dem Verschleiß vor, die Instandsetzung bezeichnet notwendige Reparaturen an bereits beschädigten Gegenständen oder Teilen der Immobilie. Beide sind Sache des Vermieters und dürfen nicht einfach auf die Mieter übertragen werden – es sei denn, der Mieter hat den Schaden an der Wohnung selbst verursacht.

Instandhaltung und Instandsetzung sind laut Mietrecht allerdings keine Grundlage für Mieterhöhungen, wenn der Wohnwert lediglich erhalten, aber nicht gesteigert wird. Oft ist es jedoch schwierig, reine Instandhaltungs- beziehungsweise Instandsetzungsarbeiten von Modernisierungsarbeiten per Definition klar abzutrennen. (Untermietvertrag: Worauf Untervermieter achten sollten)

Schönheitsreparatur: Vermieter darf Aufgaben übertragen

Schönheitsreparaturen, die durch Gebrauch und Abnutzung der Wohnung notwendig werden, kann der Vermieter jedoch per Mietvertrag auf den Mieter übertragen. Dazu gehören das Tapezieren und das Streichen von Wänden und Decken sowie das Verschließen und Verputzen alter Bohrlöcher. Hier empfiehlt sich ein genauer Blick in den Mietvertrag. Werden Schönheitsreparaturen dort nicht angesprochen, müssen Sie sie als Mieter auch nicht ausführen. Grundsätzlich muss der Aufwand, den Sie durch Schönheitsreparaturen haben, im Verhältnis zur Mietdauer stehen. "Der Mieter muss nur das ausbessern, was er auch tatsächlich 'abgewohnt' hat", fasst der "Focus" in einem Bericht zahlreiche Gerichtsurteile zum Thema zusammen. (Wann darf der Vermieter die Miete erhöhen?)

Schönheitsreparatur: Viele Klauseln sind unwirksam

Einige Arbeiten werden von Vermietern als Schönheitsreparaturen bezeichnet, sind aber keine und dürfen daher nicht auf den Mieter übertragen werden. Dazu gehören das Abschleifen und Versiegeln von Parkettböden, die Neuverlegung von Bodenbelägen und das Streichen der Wohnungstür und der Fenster von außen. Es empfiehlt sich, sich beim Mieterverein oder einem Anwalt zu erkundigen, ob die Klauseln in Ihrem Mietvertrag rechtlich bindend sind. Wenn sich eine Renovierungsklausel in Ihrem Mietvertrag als nichtig erweist, müssen Sie die entsprechende Tätigkeit auch nicht ausführen. (So schützen Sie sich vor Mietnomaden)

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
AnzeigeImmobiliensuche
Traumimmobilie finden

Finden Sie jetzt Traumimmobilien in Ihrer Wunschregion

 

Shopping
Shopping
Jetzt stylische Jacken für Herbst & Winter entdecken
neue Kollektion bei TOM TAILOR
Shopping
Warme Strickmode für die kalte Jahreszeit
jetzt bei BONITA shoppen
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017