Sie sind hier: Home > Finanzen > Immobilien >

Unternehmer zahlt Rekordpreis für Watergate-Wohnung

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Unternehmer zahlt Rekordpreis für Watergate-Wohnung

10.07.2012, 07:42 Uhr | AFP, t-online.de

. Watergate-Komplex in Washington, D.C. (Quelle: dapd)

Watergate-Komplex in Washington, D.C. (Quelle: dapd)

Im berühmten Watergate-Komplex in der US-Hauptstadt Washington ist eine Wohnung zum Rekordpreis verkauft worden. Der US-Unternehmer John Lee bezahlte 3,1 Millionen Dollar (2,5 Millionen Euro) für das 345 Quadratmeter große Apartment mit drei Schlafzimmern und Blick auf den Fluss Potomac, wie die "Washington Post" berichtete.

Für Lee ist es der Zweitwohnsitz neben seinem Haus in einem Vorort von Washington. Es ist der höchste Preis, der bisher je für eine Wohnung im Watergate-Komplex gezahlt wurde.

Berühmt-berüchtigter Name

Der Gebäudekomplex wurde durch die Watergate-Affäre weltberühmt, die 1974 zum Rücktritt von US-Präsident Richard Nixon führte. Im Juni 1972 brachen fünf Männer in die im Watergate-Komplex untergebrachte Wahlkampfzentrale der Demokraten ein, um Abhörwanzen anzubringen. Ihre Spur führte auf direktem Weg ins Weiße Haus, zum Wahlkampfteam der Republikaner und dem damaligen Präsidenten Nixon. Zwei Jahre später musste Nixon als bis heute einziger US-Staatschef zurücktreten.

IMMOBILIENSUCHE
Traumimmobilie finden
Immobiliensuche

Deutschlands größter Immobilienmarkt: Immobilien mieten, kaufen oder bauen.

Offenbar seien die Leute inzwischen weniger voreingenommen gegenüber dem Watergate-Komplex als in den vergangenen Jahrzehnten, kommentierte Immobilienmakler Gigi Winston gegenüber der "Washington Post". Zu dem riesigen Gebäudekomplex gehören neben Apartments auch Bürogebäude, ein Hotel und ein Einkaufszentrum.

Wechselvolle Geschichte

Der Komplex wurde seit seiner Fertigstellung 1971 mehrmals verkauft. Zuletzt gehörten die Gebäudeteile verschiedenen Besitzern. So ging das Hotel nach einer Zwangsversteigerung 2009 zwischenzeitlich an eine Tochter der deutschen Postbank, die mittlerweile wiederum zur Deutschen Bank gehört. 2010 wurde das Hotel dann erneut verkauft.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
AnzeigeImmobiliensuche
Traumimmobilie finden

Finden Sie jetzt Traumimmobilien in Ihrer Wunschregion

 

Shopping
Mit Echtgold-Dekor! 18-teiliges Kaffeeservice „Christmas“
nur 59,99 € bei Weltbild
Shopping
Neu: NIVEA PURE SKIN Gesichtsreinigungsbürste
jetzt versandkostenfrei bestellen auf NIVEA.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Finanzen > Immobilien

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017