Sie sind hier: Home > Finanzen > Immobilien >

Zensus 2011: So wohnt Deutschland

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Zensus 2011: So wohnt Deutschland

02.06.2013, 16:20 Uhr | Spiegel Online

Zensus 2011: So wohnt Deutschland. Zensus 2011: viele Wohnungen haben weder WC noch Heizung (Quelle: dpa / picturealliance / JOKER)

Zensus 2011: viele Wohnungen haben weder WC noch Heizung (Quelle: dpa / picturealliance / JOKER)

Kaum zu glauben: Hunderttausende Wohnungen in Deutschland haben kein WC, keine Heizung, Dusche oder kein Bad. Das zeigt der Zensus 2011. Die Erhebung liefert weitere interessante Daten. Zum Beispiel wo die Behausungen am kleinsten sind.

Vor zwei Jahren haben die Statistiker Deutschland gezählt: Außer der überraschenden Tatsache, dass in der Bundesrepublik eine Million Menschen weniger leben als angenommen, liefern die Daten eine ganze Reihe von interessanten Einblicken in die deutsche Lebenswelt. Am Freitagvormittag hat das Statistische Bundesamt die ersten Zahlen veröffentlicht - und damit einige bemerkenswerte Fakten an die Öffentlichkeit gebracht.

Wie wohnen die Deutschen?

Zum Beispiel bei der Frage: Wie wohnen die Deutschen? Die Statistiker zählten den Gebäudebestand und kamen auf gut 19 Millionen Häuser mit genau 41.298.747 Wohnungen - 500.000 mehr als erwartet. Auf jede Wohnung kommen also weniger als zwei der nach jüngster Zählung 80,2 Millionen Menschen, die in der Bundesrepublik leben. Die Ausstattung allerdings lässt teilweise zu wünschen übrig: Hunderttausende Wohnungen haben keine Heizung, keine Toilette oder kein Bad.

IMMOBILIENSUCHE
Traumimmobilie finden
Immobiliensuche

Deutschlands größter Immobilienmarkt: Immobilien mieten, kaufen oder bauen.

Die Ergebnisse im Überblick:

Wohnung: Eigentum oder zur Miete?

42,6 Prozent der Wohnungen in Deutschland werden von ihren Eigentümern genutzt, in rund 52 Prozent wohnen Mieter. Während in Flächenländern wie Niedersachsen, Rheinland-Pfalz und dem Saarland der Anteil der selbst genutzten Eigentumswohnungen bei mindestens 50 Prozent liegt, ist es in Hamburg oder München weniger als ein Viertel. Aber auch in Sachsen leben in weniger als 30 Prozent der Wohnungen die Eigentümer.

Fast jede 20. Wohnung (4,5 Prozent) in Deutschland steht leer - wobei die regionalen Unterschiede groß sind: In Sachsen ist jede zehnte Wohnung unbewohnt, in Hamburg hingegen beträgt der Leerstand lediglich 1,6 Prozent. Der Anteil der Ferienwohnungen ist an der Küste und im Alpenvorland besonders hoch: Schleswig-Holstein steht mit 3,9 Prozent an der Spitze, gefolgt von Mecklenburg-Vorpommern (2,5 Prozent), Niedersachsen (1,7 Prozent) und Bayern (1,5 Prozent).

Größe und Zimmerzahl: Im Schnitt mehr als vier Räume

Einwohner von Großstädten sollten diesen Absatz nur lesen, wenn sie keine Probleme mit der Größe ihrer Wohnung haben. Die durchschnittliche Wohnung in Deutschland ist gut 90 Quadratmeter groß und hat 4,4 Zimmer. Etwas genauer betrachtet haben ein knappes Viertel der Wohnungen zwischen 60 und 80 Quadratmeter, ein weiteres Viertel ist größer als 120 Quadratmeter.

Am größten sind die Wohnungen in den Bundesländern Saarland und Rheinland-Pfalz, am kleinsten sind die Wohnungen in Berlin und Hamburg. Ebenfalls schmerzhaft für Großstadtbewohner: Fast 40 Prozent aller Wohnungen in Deutschland haben fünf oder mehr Zimmer.

Ausstattung: Hunderttausende Wohnungen ohne WC und/oder Dusche

Kaum zu glauben: In knapp 680.000 Wohnungen in Deutschland - ein Anteil von 1,7 Prozent - fehlen Toilette oder Dusche beziehungsweise das Bad. In 330.000 oder 0,8 Prozent aller Wohnungen findet sich gar nichts davon, also weder Toilette noch Dusche. Besonders häufig finden sich derart karg ausgestattete Wohnungen in Ostdeutschland, etwa in Sachsen (1,9 Prozent) oder Thüringen (1,5 Prozent).

In Hamburg oder Bremen hingegen lassen nur 0,2 Prozent aller Wohnungen all diese Ausstattungsmerkmale vermissen. Einen erstaunlichen Ausreißer stellt München dar: Ausgerechnet in der Großstadt mit den höchsten Mieten des Landes gibt es in 11.902 oder 1,5 Prozent der Wohnungen keine sanitäre Ausstattung.

Öfen oder gar keine Heizung: Millionen Wohnungen heizen ohne Gas oder Öl

Fast 200.000 Wohnungen in Deutschland haben keine Heizung. Besonders groß ist der Anteil mit fast einem Prozent in den Bundesländern Rheinland-Pfalz, im Saarland und in Sachsen. In den Stadtstaaten Bremen und Hamburg lässt sich dagegen nahezu jede Wohnung mit einer Heizung wärmen.

Öfen, zu denen die Statistiker auch Nachtspeicherheizungen zählen, sind dagegen noch weit verbreitet: Knapp 2,5 Millionen Wohnungen werden noch mit Öfen beheizt. In Baden-Württemberg wird sogar jede zehnte Wohnung noch auf diese klassische Art gewärmt, mit gut achteinhalb Prozent folgt Bayern.

Alter: Bauboom nach dem Krieg - Flaute nach der Jahrtausendwende

Am Alter der Gebäude in Deutschland lässt sich eindrucksvoll zeigen, dass tatsächlich immer weniger Wohnungen neu gebaut werden: Der weitaus größte Teil des Wohnungsbestands in Deutschland ist in den Jahren 1949 bis 1978 errichtet worden, nämlich 43 Prozent, ein gutes Viertel wurde vor 1949 gebaut.

Interessant wird es in der Zeit ab 1979, die von den Statistikern in deutlich kleineren Abschnitten ausgewiesen werden: Demnach sind seitdem zwar immerhin gut 30 Prozent der noch bestehenden Wohnungen gebaut worden, allerdings nimmt die Bautätigkeit seit der Jahrtausendwende ab - Wohnungen mit dem Baujahr 2009 und später machen gerade einmal ein Prozent des Bestands aus. Die meisten Neubauten hat übrigens Bayern, die meisten Altbauten (vor 1919) stehen in Sachsen und Berlin.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
AnzeigeImmobiliensuche
Traumimmobilie finden

Finden Sie jetzt Traumimmobilien in Ihrer Wunschregion

 

Shopping
Shopping
Bis zu 1,5 GB Datenvolumen - ab 2,95 €* pro 4 Wochen
die neuen Prepaid-Tarife der Telekom
Shopping
Haarausfall? Dünnes Haar? Jetzt aktiv werden!
mit dem Coffein Set von asambeauty
Shopping
Exklusiv: 15,- € Gutschein und gratis Versand
nur bis zum 30.08. bei MADELEINE
KlingelBabistabonprix.deLidl.deStreet OneCECILMADELEINEdouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Finanzen > Immobilien

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017