Sie sind hier: Home > Finanzen > Immobilien >

Grand Hotel Heiligendamm: Betrugsverdacht gegen Käufer

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Grand Hotel Heiligendamm: Betrugsverdacht gegen Käufer

12.07.2013, 08:25 Uhr | t-online.de, AFP

Grand Hotel Heiligendamm: Betrugsverdacht gegen Käufer. Der Verkauf des Grand Hotels Heiligendamm ist wieder in die Ferne gerückt (Quelle: dapd)

Der Verkauf des Grand Hotels Heiligendamm ist wieder in die Ferne gerückt (Quelle: dapd)

Die Zukunft des Grand Hotels in Heiligendamm steht offenbar erneut auf der Kippe: Die Staatsanwaltschaft Rostock ermittelt wegen Betrugs gegen die Käufer, wie die "Ostsee-Zeitung" meldet. Das Konsortium Berliner Immobilien-Unternehmen hätte ursprünglich am 1. Juli den Kaufpreis zahlen sollen - laut Medienberichten 27 Millionen Euro. Bisher ist jedoch kein Geld geflossen. Die Übernahme ist damit wohl vorerst in die Ferne gerückt.

Gefälschte Nachweise vorgelegt

"Es geht um den Anfangsverdacht des banden- und gewerbsmäßigen Betruges", zitiert die Zeitung den Sprecher der Rostocker Staatsanwaltschaft, Holger Schütt. Nach den Angaben wird den Berliner Investoren vorgeworfen, in den Verkaufsverhandlungen gefälschte Finanzierungsnachweise vorgelegt zu haben.

Die neuen Eigentümer sind ein Konsortium aus zwei Immobilien- und Finanzunternehmen, die nach Medienberichten türkische Anleger vertreten. "Es gibt berechtigte Zweifel an der Zahlungswillig- und auch der Zahlungsfähigkeit der Investoren", erklärte Schütt der Zeitung weiter.

Ermittlungen gegen sechs Beschuldigte

Den entscheidenden Hinweis sollen die Fahnder aus der Landesregierung bekommen haben. Das Wirtschaftsministerium in Schwerin soll bereits vor gut drei Wochen Anzeige gegen die Investoren erstattet haben. Dem Bericht zufolge bestätigt die Staatsanwaltschaft Ermittlungen gegen sechs Beschuldigte.

Am Mittwoch hätten Fahnder aus Rostock und des Berliner Landeskriminalamtes mehrere Büros und Wohnräume der Beschuldigten in Berlin durchsucht. Auch ein Notar sei unter den Verdächtigen. "Dem Notar wird vorgeworfen, den übrigen Beschuldigten zur Vorlage bei den Kaufverhandlungen eine falsche Finanzierungsbestätigung erstellt zu haben", sagte Schütt der Zeitung.

Neuer Investor hat Interesse bekundet

Interesse an der Übernahme des Grand Hotels hat inzwischen nach Informationen der "Schweriner Volkszeitung" der Investor der Fünf-Sterne-Anlage Yachthafenresidenz Hohe Düne, Per Harald Løkkevik, bekundet. Das habe Insolvenzverwalter Jörg Zumbaum bestätigt. Zumbaum schränkte im Gespräch mit der Zeitung aber ein: "Auch wenn noch kein Geld geflossen ist, hat der Käufer noch 14 Tage Zeit, den Vertrag zu erfüllen."

Zumbaum soll die Finanzierungsbestätigung des Notars zwar zur Kenntnis genommen, nicht aber geprüft haben, schrieb die "Welt". Die Übergabe des Hotels an die neuen Besitzer scheiterte demnach Anfang Juli wegen eines Streits über die Fälligkeit des Kaufpreises.

IMMOBILIENSUCHE
Traumimmobilie finden
Immobiliensuche

Deutschlands größter Immobilienmarkt: Immobilien mieten, kaufen oder bauen.

2012 Insolvenz angemeldet

In dem Hotel an der Ostsee hatte im Jahr 2007 ein Gipfeltreffen der G-8-Staatengruppe stattgefunden. Anfang 2012 meldete der bisherige Besitzer Anno August Jagdfeld Insolvenz an. Nach Medienberichten wurde das Hotel im Mai an die neuen Investoren verkauft.

Der Kaufpreis sollte offenbar am 1. Juli bezahlt werden. Jagdfeld erklärte, ihn wunderten die Ermittlungen gegen die Käufer nicht. "Man hätte wissen können, mit wem man es zu tun hat." Nun müsse endlich "ein seriöser Käufer mit lauteren Absichten" gefunden werden, sagte er.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
AnzeigeImmobiliensuche
Traumimmobilie finden

Finden Sie jetzt Traumimmobilien in Ihrer Wunschregion

 

Shopping
Shopping
Bis zu 1,5 GB Datenvolumen - ab 2,95 €* pro 4 Wochen
die neuen Prepaid-Tarife der Telekom
Shopping
Haarausfall? Dünnes Haar? Jetzt aktiv werden!
mit dem Coffein Set von asambeauty
Shopping
Exklusiv: 15,- € Gutschein und gratis Versand
nur bis zum 30.08. bei MADELEINE
KlingelBabistabonprix.deLidl.deStreet OneCECILMADELEINEdouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Finanzen > Immobilien

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017