Sie sind hier: Home > Finanzen > Karriere > Bildung > Stipendium >

Mit dem Stipendium das Studium finanzieren – So geht’s

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Finanzspritze  

Mit dem Stipendium das Studium finanzieren – So geht’s

08.02.2012, 08:38 Uhr | sk (CF)

Mit dem Stipendium das Studium finanzieren – So geht’s. Mit einem Stipendium kann einem die finanzielle Last des Studiums genommen werden (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Mit einem Stipendium kann einem die finanzielle Last des Studiums genommen werden (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Wer nach der Schule ein Studium anstrebt, muss sich Gedanken über die Finanzierung machen. Es müssen nicht nur die jeweiligen Studiengebühren berücksichtigt werden, sondern besonders die Lebenshaltungskosten für eine Dauer von mehreren Jahren. Studenten sollten die Zeiten nach den Vorlesungen für eine Aufbereitung nutzen. Viele haben dazu jedoch keine Zeit, da sie einen Nebenjob ausüben.

Studium finanzieren leicht gemacht

Ein Stipendium als Förderung im Studium ist für viele Menschen der einfachste und beste Weg. Bereits vor dem Beginn eines Studiums sollte genau kalkuliert werden, wie viel Geld in den nächsten Jahren benötigt wird. Die Regelstudienzeit bei den Bachelor-Programmen beträgt sechs Semester, also drei Jahre. Zusätzlich müssen Sie berücksichtigen, in welcher Stadt das Studium begonnen wird. Die Mietpreise variieren je nach Lage extrem und können die Kosten stark nach oben treiben. Viele Studenten glauben, dass Stipendien nur für Hochbegabte vergeben werden. Prinzipiell ist es sicherlich richtig, dass eine Förderung eher an jemand mit guten Noten vergeben wird. Dies erscheint auch völlig logisch, da besonders fleißige und talentierte Menschen unterstützt werden sollen. Dennoch ist es für Sie nicht unmöglich, ein Stipendium zu erlangen.  

So gelingt die Förderung

Damit Sie ein Studium finanzieren können, empfiehlt sich eine Bewerbung bei kleineren Stiftungen. Oftmals bleiben weniger bekannte Organisationen auf ihrer Förderung sitzen – hier bietet sich eine exzellente Chance für einen Platz. Insgesamt sollten Sie ein Gesamtpaket anbieten, welches die Gegenseite von Ihnen überzeugt. Es sollte daher genau überlegt werden, welche positiven Charaktereigenschaften hervorgehoben werden. Gelingt es Ihnen nicht ein Vollstipendium zu erlangen, bleibt immer noch der Weg zum BAföG. Der Staat sorgt mit seiner zinslosen Unterstützung dafür, dass jeder die Chance auf eine entsprechende Ausbildung hat. Die Förderung wird jedoch nur dann genehmigt, wenn die Eltern über unzureichende Mittel verfügen. Wie Sie das Studium finanzieren, ist am Ende Ihnen überlassen.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
KlingelBabistabonprix.deLidl.deStreet OneCECILMADELEINEdouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017