Sie sind hier: Home > Finanzen > Karriere >

Welche Manager ihr Geld wert sind

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Welche Manager ihr Geld wert sind

25.05.2011, 17:34 Uhr | Spiegel Online, Spiegel Online

Welche Manager ihr Geld wert sind.  Der Chef der Deutschen Bank, Josef Ackermann (Foto: imago) (Quelle: imago)

Der Chef der Deutschen Bank, Josef Ackermann (Foto: imago) (Quelle: imago)

Welcher Chef ist sein Geld wert, welcher nicht? Das "Manager Magazin" hat die 50 größten Unternehmen Europas untersucht - und das Gehalt der Bosse mit ihrer Leistung verglichen. Das Ergebnis ist erschreckend, vor allem bei Finanzkonzernen: Nur wenige Spitzenverdiener sind wirklich spitze.

BP-Chef kassierte 19 Millionen Euro

Rund 19 Millionen Euro hat Bob Dudley für das Jahr 2010 eingestrichen. Er ist Chef des skandalgebeutelten Ölmultis BP - und trotzdem der höchstbezahlte Konzernlenker Europas. Gemessen an seiner Leistung landet Dudley hingegen weit hinten. Der fürstlichen Bezahlung stehen eine negative Rendite für die Aktionäre sowie eine negative Eigenkapitalrendite gegenüber: Im Pay-for-Performance-Ranking des "Manager Magazins" landet Dudley unter den 50 wichtigsten Konzernbossen Europas an viertletzter Stelle.

Gehalt wird mit Leistung verglichen

Beim Pay-for-Performance-Ranking, welches das "Manager Magazin" gemeinsam mit der Berliner Humboldt Universität erstellt, wird das Gehalt von Spitzenmanagern mit ihrer Leistung verglichen. Untersucht werden dabei alle 50 Unternehmen, die in dem Börsenindex Euro-Stoxx gelistet sind.

Ex-BASF-Boss schuf viel Gegenwert für sein Gehalt

Deutlich besser als Dudley schneiden Vorstandschefs von Pharma-, Chemie- und Konsumgüterkonzernen ab. Sie sind allesamt im oberen Viertel des Leistungsrankings zu finden. Der inzwischen ausgeschiedene BASF-Boss Jürgen Hambrecht zum Beispiel bekam im Vorjahr ein Gehalt von rund fünf Millionen Euro - lieferte dafür aber auch eine Aktionärsrendite von 30 Prozent und eine Eigenkapitalrendite von 13 Prozent ab. Mit anderen Worten: Hambrecht hat für sein Gehalt viel Gegenwert geschaffen, im europäischen Leistungsvergleich kommt er deshalb auf Platz elf.

Bei der Berechnung der Aktionärsrendite (Total Shareholder Return) werden die prozentuale Entwicklung der Aktie sowie die gezahlte Dividende berücksichtigt. Davon werden dann, ebenso wie bei der Ermittlung der Eigenkapitalrendite, die Eigenkapitalkosten abgezogen. Ein Konzernchef, der für die Aktionäre viel Mehrwert schafft, die Eigenkapitalrendite in die Höhe treibt und sich gleichzeitig mit einem maßvollen Gehalt zufriedengibt, erreicht auf diese Weise einen hohen Pay-Performance-Wert.

Platz

Manager

Unternehmen

Aktionärs-
rendite

Eigenkapital-
rendite

Gehalt
(Euro)

1

Karl-Johan Persson

Hennes & Mauritz

ca. 27%

38%

1,1 Mio.

2

Severin Schwan

Roche

-*

97%

5,4 Mio.

3

Paul Adams

British American Tobacco

27%

30%

3,0 Mio.

4

Paul Bulcke

Nestlé

21%

57%

10,5 Mio.

5

Tom Albanese

Rio Tinto

30%

ca. 20%

3,6 Mio.

6

Paul Polman

Unilever

11,2%

26%

4,7 Mio.

7

Paul Walsh

Diageo

11,2%

40%

8,4 Mio.

8

David Brennan

AstraZeneca

32%

-*

7,7 Mio.

9

Marius Kloppers

BHP Billiton

32%

21%

7,6 Mio.

10

Oswald J. Gruebel

UBS

13,5%

9,3%

2,1 Mio.

11

Jürgen Hambrecht

BASF

30%

13%

5,1 Mio.

12

Bill McDermott /
Jim-Hagemann Snabe

SAP

6,8%

13,3%

4,8 Mio.

*keine Angaben

H&M-Chef Spitzenreiter

Spitzenreiter - und mit einem Pay-Performance-Wert von 100 Prozent gleichzeitig Vergleichsmaßstab für alle anderen Konzernchefs - ist für das Jahr 2010 Karl Johan Persson, Chef der Modekette H&M. Sein Gehalt liegt im europäischen Vergleich deutlich unter dem Durchschnitt - die Performance, die er ablieferte, dafür umso stärker über dem Mittelwert.

Ackermann landet unter "ferner liefen"

DAX-Chefs wie Josef Ackermann oder Michael Diekmann landen im Ranking überwiegend unter "ferner liefen". Denn die im Euro-Stoxx notierten Finanzkonzerne gehörten im Jahr 2010 nicht gerade zu jenen Unternehmen, die ihren Aktionären besonders große Freude bereitet haben.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
MagentaZuhause für 19,95 € mtl. im 1. Jahr bestellen
zur Telekom
Shopping
Weiße Westen für Jederman: Bauknecht Haushaltsgeräte
OTTO.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017