Sie sind hier: Home > Finanzen > Karriere > Vorstellungsgespräch > Bewerbung >

Bewerbungsfoto - Tipps zur Gestaltung und Format

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Bewerbungsfoto: Tipps zur Gestaltung und Format

08.02.2012, 10:05 Uhr | tw (CF)

Bewerbungsfoto - Tipps zur Gestaltung und Format. Bewerbungsfoto: Tipps zur Gestaltung und Format (Quelle: imago)

Bewerbungsfoto: Tipps zur Gestaltung und Format (Quelle: imago)

Ein Bewerbungsfoto hat nur den gewünschten Effekt, wenn es professionell gemacht wurde. Daher sollten Sie auf selbstgemachte Fotos und Urlaubsbilder, aber auch auf Automatenfotos besser verzichten. Auch wenn das Bild Aufschluss über die Herkunft oder auch die religiöse Richtung geben kann, sollte dies, wenn Sie eines in den Bewerbungsunterlagen einfügen, in Gestaltung und Format angepasst sein.

Foto-Serie mit 6 Bildern

Format des Bewerbungsfotos

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, wie Gestaltung und Format ausfallen können. So können Sie zwischen Standard-Hochkantbild, Querformat oder einem quadratischen Bildausschnitt wählen. In der Regel wird eine Größe von etwa sechs mal vier Zentimeter empfohlen. Die letztendliche Größe hängt auch davon ab, ob Sie das Bewerbungsfoto auf den Lebenslauf oder auf dem Deckblatt anbringen möchten. Wie der aktuelle Trend bei der Form und auch der Größe aussieht, kann Ihnen meist ein Fotograf beantworten. Auch wenn beide Stellen für das Bild mittlerweile gängig sind, erwarten immer noch viele Arbeitgeber die klassische Variante in der rechten oberen Ecke auf dem Lebenslauf. (Platzierung: Wohin mit dem Bewerbungsfoto?

Die Gestaltung des Bewerbungsfotos

Gestaltung und Format spielen für das ideale Bewerbungsfoto eine wichtige Rolle. Denn die Kleidung, Körperhaltung und die Mimik können so einiges an den zukünftigen Arbeitgeber signalisieren. Um eine seriösen Eindruck zu hinterlassen, sollten Sie zu einer angemessenen und ansprechenden Kleidung greifen. Dies kann für einen Beruf im Außendienst oder bei direktem Kundenkontakt ein Anzug sein, welcher bei einem Handwerksberuf meist weniger nötig ist. Die Körperhaltung sollte in jedem Fall gerade und nicht verdreht oder verkrampft sein. Bei der Mimik ist ein direkter Blick in die Kamera mit einem netten, aber nicht aufgesetzten, Lächeln in den meisten Fällen sehr ansprechend. (Was denkt der Arbeitgeber über das Bewerbungsfoto?)

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Zwei bügelfreie Blusen im Black & White-Look für nur 59,90 €
zum Walbusch Test-Angebot
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Finanzen > Karriere > Vorstellungsgespräch > Bewerbung

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017