Sie sind hier: Home > Finanzen > Karriere > Gehalt >

Gehaltsabrechnung: Übersicht über Bezüge und Abgaben

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Gehaltsabrechnung: Übersicht über Bezüge und Abgaben

29.06.2017, 17:35 Uhr | tg (CF)

In der Gehaltsabrechnung sind alle Bezüge und Abgaben genau aufgegliedert. Sie sollten alle Gehaltsabrechnungen in einem Ordner aufbewahren, damit Sie den Überblick behalten und Ihr Einkommen eventuell auch bei Behörden und bei der Rentenversicherung nachweisen können. Doch was muss eigentlich in einer ordentlichen Gehaltsabrechnung alles drinstehen?

Gehaltsabrechnung: Bezüge auf dem Gehaltszettel

Während es früher noch die sogenannte Lohntüte mit Bargeld für Arbeitnehmer gab, ist heute der Nachweis über den Lohn in Form einer Gehaltsabrechnung sowie die separate Überweisung des Betrags üblich. In jedem Unternehmen sehen die Gehaltsabrechnungen leicht unterschiedlich aus, die grundlegenden Angaben und Auszahlungsintervalle sind jedoch immer die gleichen. So ist es zum Beispiel üblich, das Gehalt nach Aushändigung des Gehaltszettels am Ende des Monats auf das Konto des Arbeitnehmers zu überweisen.

Auf dem Dokument müssen weiterhin Angaben über den Abrechnungszeitraum, die Daten des Arbeitgebers und Arbeitnehmers sowie der Gesamtverdienst und alle Abgaben im Detail aufgelistet sein. Am Ende der Gehaltsabrechnung steht dann der Betrag, der Ihnen nach Abzug aller Sozialabgaben und Steuern als Nettolohn auf Ihr Konto ausgezahlt wird.

Foto-Serie mit 6 Bildern

Der Gehaltszettel wird üblicherweise in einem fest verschlossenen Umschlag persönlich oder per Post an den Arbeitnehmer übermittelt, da es sich um vertrauliche Daten handelt. In vielen Unternehmen wird die gesamte Gehaltsabrechnung auch an ein externes Unternehmen vergeben, das sich um die Buchhaltung und Lohnabrechnung des gesamten Personals kümmert.

Die Gehaltsabrechnung: Bezüge können von Monat zu Monat variieren

Wenn Sie Ihr Gehalt auf Stundenbasis erhalten, wird die Summe des Bruttolohns von Monat zu Monat unterschiedlich ausfallen. Auch Sonderzahlungen wie Urlaubsgeld und Weihnachtsgeld verändern den Gesamtlohn regelmäßig. Sie sollten daher bei Abweichungen immer prüfen, ob die Angaben auf dem Gehaltszettel richtig sind, da sich auch in der Buchhaltung manchmal Fehler einschleichen. Denn die Buchhaltung und Lohnabrechnung wird heute fast ausschließlich mithilfe von speziellen Softwareprogrammen erledigt, die natürlich nicht vor Eingabefehlern schützen.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Zaubern Sie die Zeichen der Zeit einfach weg
Bye-bye Falten mit Youthlift von asambeauty
Shopping
Boxspringbett inkl. Topper statt 1.111,- € für nur 599,- €
jetzt bei ROLLER.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017