Sie sind hier: Home > Finanzen > Karriere > Gehalt >

Gehaltsspiegel: Bundesweiter Vergleich

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Gehaltsspiegel: Bundesweiter Vergleich

18.05.2012, 15:42 Uhr | pg (CF)

Gehaltsspiegel: Bundesweiter Vergleich. Gehaltsspiegel: Bundesweiter Vergleich (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Gehaltsspiegel: Bundesweiter Vergleich (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Jede Branche verfügt über eine eigene Gehaltspolitik. Um hier stets die Übersicht zu behalten, nutzen Unternehmen den Gehaltsspiegel, der einen aufschlussreichen Vergleich zulässt. Doch jedes Gehalt wird natürlich immer individuell mit dem Arbeitnehmer ausgehandelt, der Gehaltsspiegel dient dabei aber als gute Basis zur Verhandlung. Schließlich möchte sich niemand unter Wert verkaufen, und Unternehmen möchten nicht mehr Gehalt bezahlen, als es notwendig ist.

Gehaltsspiegel: Erfassbare Daten

Auch wenn in den einzelnen Unternehmen, deren Preispolitik nicht an Tarifverträge gebunden ist, oftmals Willkür die Entscheidung der Lohnzahlung beherrscht, gibt es dennoch viele Betriebe, die ihre interne Struktur mit denen anderer Unternehmen vergleichen. Die Vorteile liegen klar auf der Hand, denn das Gehaltsniveau stellt einen Teil der Wettbewerbsfähigkeit dar, die es stets zu prüfen gilt. Nur wer in allen Unternehmensbereichen den Überblick behält, kann seinen Betrieb attraktiv gestalten. Die wichtigsten Faktoren, die einen ordentlichen Vergleich zulassen, sind neben den regional erfassbaren Unterschieden auch die Qualifikationsstufen, die jeweiligen Positionen innerhalb des Unternehmens sowie die Größe und Standfestigkeit des Betriebes selbst. Hinzu kommen natürlich auch das wöchentliche Arbeitspensum der Mitarbeiter und eventuelle Zuschläge, die nicht nur finanzieller Natur sind. Selbst die geschlechtlichen Unterschiede werden in diesem Vergleichsspiegel grafisch dargestellt und bieten Personalberatern, Geschäftsführern und auch dem Steuerbüro eine gute Möglichkeit der betrieblichen Marktanalyse. (In welchen Städten ist das Gehalt am höchsten?)

Gehaltsspiegel: Erkenntnisse positiv nutzen

Durch tabellarische oder grafische Darstellungen ermöglicht dieser Vergleich nicht nur eine regionale Überschaubarkeit, sondern auch einen bundesweiten Vergleich der Gehälter. Ein Unternehmen weiß nun genau, wo es gehaltspolitisch steht und welche Strukturen veränderbar sind, damit nicht nur der Betrieb einen guten Standpunkt im Marktgeschehen erhält, sondern auch die Mitarbeiter motiviert am Betriebsleben teilnehmen. Dabei muss es nicht immer ein hoher Bruttolohn sein, denn auch Prämien, betriebliche Altersvorsorgen oder auch der Firmenwagen steigern die Attraktivität des Unternehmens. (Die Gehaltsschere geht immer weiter auseinander)

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Nur online: neue Wiesn-Looks für Damen, Herren & Kinder
bei tchibo.de
KlingelBabistabonprix.deLidl.deStreet OneCECILMADELEINEdouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017