Sie sind hier: Home > Finanzen > Karriere >

Ikea-Gründer Kamprad will sich nicht zurückziehen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Ikea-Gründer Kamprad will sich nicht zurückziehen

17.09.2012, 18:39 Uhr | dpa, AFP, t-online.de

Ikea-Gründer Kamprad will sich nicht zurückziehen. Ingvar Kamprad: Der 86-Jährige hält die Fäden bei Ikea weiter fest in der Hand (Quelle: dpa)

Ingvar Kamprad: Der 86-Jährige hält die Fäden bei Ikea weiter fest in der Hand (Quelle: dpa)

Riesen-Kommunikationspanne bei Ikea: Ein hochrangiger Manager verkündet den Rückzug des Firmengründers Ingvar Kamprad in einem Zeitungsinterview. Der lässt jedoch umgehend dementieren. Inzwischen ist klar: es ändert sich nichts, mit einer kleinen Ausnahme.

Dementi von Ikea

Ikea-Gründer Ingvar Kamprad will offenbar auch mit 86 Jahren nicht die Kontrolle über die schwedische Möbelhaus-Kette abgeben. Göran Grosskopf, Chef der Ikea-Muttergesellschaft Ingka Holding, musste am Montag eigene Äußerungen korrigieren, wonach Kamprad die Unternehmensführung an seine drei Söhne abgegeben habe.

"Ingvar wird nicht mehr da sein, um seine Meinung zu sagen, Ratschläge zu geben und zu helfen", wurde Grosskopf von der schwedischen Zeitung "Expressen" zitiert. Dem Bericht zufolge wurde der Wechsel an der Ikea-Spitze in einem Firmen-Newsletter mit einem Interview mit den drei Söhnen Peter(48), Jonas (46) und Mathias (43) kommuniziert.

Alles bleibt beim Alten

Laut der Online-Ausgabe der Zeitung "Svenska Dagbladet" erklärte Grosskopf jedoch inzwischen: "Ich möchte betonen, dass wir immer noch das Glück haben, ihn als Berater des Verwaltungsrats der Ingka Holding zu haben." Eine Ikea-Sprecherin sagte außerdem, es gebe nichts Neues zum Thema Firmenleitung. Das Interview mit den Kamprad-Söhnen bedeute nicht, dass es Veränderungen an der Unternehmensspitze gegeben habe.

Kamprad meldet sich zurück

Ingvar Kamprad demonstrierte wiederum, dass er noch im Unternehmen aktiv ist, indem er einen Managerwechsel bekanntgab. Er teilte mit, dass der Chef von Ikea Schweden, Peter Agnefjaell, ab September 2013 Managementdirektor der Ikea Group werde und in dieser Funktion Mikael Ohlsson ersetze. "Ich möchte Mikael für seine harte Arbeit danken und dafür, dass er mehr als 34 Jahre lang sein Herz und seine Seele in Ikea gesteckt hat", schrieb Kamprad.

Seit Juni mehren sich die Spekulationen über einen Rückzug Kamprads aus der Firmenleitung. Damals hatten seine an sich medienscheuen Söhne Peter, Jonas und Mathias gemeinsam für ein Foto der schwedischen Wirtschaftszeitung "Dagens Industri" posiert und die Debatte um die Nachfolge damit angeheizt. Allerdings hatte sich Vater Kamprad in der Vergangenheit mehrfach abschätzig über die geschäftlichen Fähigkeiten seiner Söhne geäußert.

Deutschland ist wichtigster nationaler Ikea-Markt

Ikea ist nicht börsennotiert, und die Firmenstruktur gilt als äußerst unübersichtlich. Kamprad hatte Ikea 1943 in seiner südschwedischen Heimatstadt Älmhult gegründet. Nach Angaben des Schweizer Magazins "Bilanz" ist er der reichste Mensch Europas mit einem Vermögen von 30 Milliarden Euro. Mitberechnet wurde dabei der Wert seiner Stiftung, die einen Großteil des Ikea-Vermögens verwaltet.

Ikea-Möbelhäuser gibt es in 43 Ländern, fast 80 Prozent des Umsatzes werden jedoch in Europa gemacht. Größter nationaler Markt für Ikea ist Deutschland mit einem Umsatzanteil von 15 Prozent, dann folgen die USA mit elf Prozent. Weltweit arbeiten 131.000 Menschen für Ikea.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017