Sie sind hier: Home > Finanzen > Karriere >

Steve Ballmer abgestraft: Microsoft kürzt Chef-Bonus

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Microsoft straft Steve Ballmer ab

10.10.2012, 13:18 Uhr | dpa-AFX, t-online.de

Steve Ballmer abgestraft: Microsoft kürzt Chef-Bonus. Steve Ballmer wurde der Bonus gekürzt (Quelle: dapd)

Steve Ballmer wurde der Bonus gekürzt (Quelle: dapd)

Abgestraft wegen mangelnden Erfolgs - und das nicht zum ersten Mal: Microsoft-Chef Steve Ballmer bekommt wieder nicht den ganzen möglichen Bonus für das vergangene Geschäftsjahr. Der Verwaltungsrat des weltgrößten Softwarekonzerns bewilligte dem CEO eine Zusatzzahlung von 620.000 statt der möglichen 1,4 Millionen Dollar, wie aus Unterlagen zur Aktionärsversammlung vom Dienstag hervorgeht.

Hohe Abschreibungen belasten Bilanz

Die Gründe dafür seien unter anderem die langsamen Fortschritte im Online-Geschäft und die Probleme mit der EU-Kommission, hieß es. Microsoft macht mit seinen Internet-Aktivitäten rund um die Marken Bing, MSN und Hotmail seit Jahren hohe Verluste. Im Sommer hatten hohe Abschreibungen auf einen teuer gekauften Spezialisten für Online-Werbung dem Windows-Riesen sogar seinen allerersten Quartalsverlust eingebrockt.

Millionenstrafe droht

In Europa droht dem weltgrößten Software-Konzern eine Millionenstrafe aus Brüssel. Die EU-Regulierer sehen eine Verpflichtung aus dem Jahr 2009 gebrochen als Microsoft versprach, den Nutzern des PC-Betriebssystems Windows eine Auswahl alternativer Web-Browser anzubieten.

Wo Ballmer Pluspunkte sammelt

Auf der Plus-Seite für Ballmer stehen unter anderem Fortschritte bei der Entwicklung neuer Geräte wie des Tablet-Computers Surface und die Integration des Internettelefonie-Dienstes Skype. Außerdem ist Microsoft bei der Einführung des neuen Betriebssystem Windows 8, des neuen Office-Pakets und anderen Software-Produkten voll im Plan.

Maximaler Bonus übersteigt zwei Millionen Dollar

Ballmer kann als Bonus maximal sein doppeltes Grundgehalt von 685.000 Dollar bekommen. Für das Geschäftsjahr davor erhielt er auch nicht die volle Summe, sondern 682.500 Dollar. Mit einer maximalen Vergütung von etwas mehr als zwei Millionen Dollar im Jahr gehört Ballmer ohnehin zu den schlechter bezahlten Chefs von Großkonzernen.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017