Sie sind hier: Home > Finanzen > Karriere > Arbeit & Beruf >

Arbeitslosigkeit auf tiefstem Stand seit 1991

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Arbeitsmarkt  

Arbeitslosigkeit sinkt auf tiefsten Stand seit 1991

03.01.2013, 10:57 Uhr | dpa, dapd, t-online.de

Arbeitslosigkeit auf tiefstem Stand seit 1991 . Zahl der Arbeitslosen im Dezember gestiegen (Quelle: dpa)

Zahl der Arbeitslosen im Dezember gestiegen (Quelle: dpa)

Die Arbeitslosigkeit in Deutschland ist im vergangenen Jahr auf den tiefsten Stand seit mehr als zwei Jahrzehnten gefallen. 2012 gab es hierzulande durchschnittlich 2,897 Millionen Arbeitslose und damit so wenige wie seit 1991 nicht mehr, wie die Bundesagentur für Arbeit (BA) in Nürnberg mitteilte. Im Vergleich zum Vorjahr ging der Zahl der Arbeitslosen damit um 79.000 zurück. Die Arbeitslosenquote sank auf Jahressicht um 0,3 Punkte auf 6,8 Prozent.

Im Dezember ist die Zahl der Arbeitslosen in Deutschland jedoch um 88.000 auf 2.840.000 gestiegen. Das waren 60.000 mehr als vor einem Jahr. Die Arbeitslosenquote stieg um 0,2 Punkte auf 6,7 Prozent. Vor einem Jahr hatte sie bei 6,6 Prozent gelegen.

Saisonbereinigt stieg die Arbeitslosenzahl in Deutschland im Dezember um 3000 auf 2,942 Millionen an. Die um jahreszeitliche Einflüsse bereinigte Erwerbslosenzahl legte im Westen um 5000 zu, im Osten sank sie um 2000.

Wirtschaftliche Eintrübung hinterlässt Spuren

Der Vorstandschef der BA, Frank-Jürgen Weise, sagte: "Der Arbeitsmarkt reagierte auch zum Jahresende robust auf die wirtschaftliche Eintrübung. Spuren sind aber sichtbar. So sind die Arbeitslosigkeit und die Unterbeschäftigung im Dezember saisonbereinigt leicht gestiegen."

Mechatroniker gesucht

Rückläufig ist nach BA-Angaben die Nachfrage nach Arbeitskräften. Sie liege aber noch auf einem hohen Niveau: Im Dezember waren 421.000 offene Arbeitsstellen bei der Bundesagentur gemeldet, das sind 47.000 weniger als vor einem Jahr. Besonders gesucht sind demnach Fachkräfte in den Bereichen Mechatronik, Energie und Elektro, Metall, Maschinen- und Fahrzeugbau, Verkehr und Logistik sowie Verkauf und Gesundheit.

Weise rechnet für 2013 mit einer Stagnation auf dem Arbeitsmarkt. Er erwarte weder einen spürbaren Rückgang der Arbeitslosigkeit noch eine Trendwende zum Schlechteren, sagte der BA-Chef. Das Jahr 2012 sei von sehr unterschiedlichen Entwicklungen auf dem Arbeitsmarkt geprägt gewesen. "Im ersten Halbjahr ist es unerwartet gut gelaufen. Im zweiten Halbjahr unerwartet schlecht."

Dynamik beim Beschäftigungsaufbau abgeschwächt

Zuvor hatte das Statistische Bundesamt die Zahl der Erwerbstätigen für November bekannt gegeben. Demnach hat sich die Dynamik am deutschen Arbeitsmarkt beim Beschäftigungsaufbau weiter abgeschwächt. Insgesamt waren 41,9 Millionen Menschen erwerbstätig. Das sind zwar 0,6 Prozent mehr als vor einem Jahr. Im Vergleich zum Jahresbeginn, als das Plus noch bei 1,4 Prozent gelegen hatte, hat sich der Zuwachs deutlich verringert.

Im Monatsvergleich sei die Zahl der Beschäftigten im November leicht um 9000 gestiegen, hieß es weiter. Saisonbereinigt, das heißt ohne die üblichen jahreszeitlich bedingten Schwankungen, meldete das Bundesamt eine Zunahme um 10.000 Personen.

Die Zahl der Erwerbslosen sei im November auf Jahressicht um 84.000 auf 2,26 Millionen Menschen gesunken, hieß es weiter. Zum Vergleich: Im Januar war die Zahl der Erwerbslosen mit 250.000 noch deutlich stärker gesunken. Die Bundesagentur für Arbeit gibt ihre Zahlen für den deutschen Arbeitsmarkt am Vormittag bekannt.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Modische Kinderbekleidung - Qualität & günstige Preise
Kindermode jetzt bei C&A
Shopping
MagentaZuhause für 19,95 € mtl. im 1. Jahr bestellen
zur Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017