Sie sind hier: Home > Finanzen > Karriere > Arbeit & Beruf >

Blitzeinschlag kann Arbeitsunfall sein: Opfer erstritt Entschädigung

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Opfer erstritt Entschädigung  

Blitzeinschlag kann Arbeitsunfall sein

26.09.2013, 13:53 Uhr | dpa-AFX, t-online.de, dpa-tmn

Blitzeinschlag kann Arbeitsunfall sein: Opfer erstritt Entschädigung. Bei einem Schaden nach einem Blitzeinschlag muss die gesetzliche Unfallversicherung zahlen (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Bei einem Schaden nach einem Blitzeinschlag muss die gesetzliche Unfallversicherung zahlen (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Ist ein Unglück im Job ein Arbeitsunfall oder nicht? Darüber streiten Geschädigte und Berufsgenossenschaften immer wieder. Im Fall eines Flugzeugabfertigers hat das Sozialgericht Stuttgart entschieden: Ein Blitzeinschlag während der Arbeit auf dem Rollfeld eines Flugplatzes kann ein Arbeitsunfall sein (Az: S 21 U 233/09). Betroffene können in dem Fall eine Entschädigung fordern. Bei einer Verletzung während eines privaten Telefonats am Arbeitsplatz greift der gesetzliche Schutz allerdings nicht.

Auf das Urteil weist die Arbeitsgemeinschaft Sozialrecht des Deutschen Anwaltvereins (DAV) hin. Der Fall: Ein Mitarbeiter auf dem Stuttgarter Flughafen war mit der Fäkalienentsorgung an einem Flugzeug auf dem Rollfeld beschäftigt, als rund 150 Meter entfernt ein Blitz in einen Mast einschlug.

Schock und Trauma erlitten

Unter erheblicher Geräuschentwicklung lösten sich Gesteinsbrocken aus dem Beton und schleuderten durch die Luft. Der Mann erlitt nach ärztlicher Diagnose einen Schock und entwickelte in der Folge Symptome einer posttraumatischen Belastungsstörung.

Anzeige
Aktuelle Stellenangebote
Stellenangebote

Wählen Sie die gewünschte Branche aus:


Allerdings wurde der Zwischenfall nicht als Arbeitsunfall anerkannt. Gegen die Ablehnung wehrte sich der Flugzeugabfertiger vor Gericht - mit Erfolg. Der Blitzeinschlag und seine Folgen für den Beschäftigten sei wohl ein Arbeitsunfall, entschieden die Richter. Das Gericht sprach ihm eine Verletztenrente zu.

Klage von Lagerarbeiter abgewiesen

Bei privaten Telefonaten während der Arbeitszeit greift hingegen nicht immer der gesetzliche Unfallschutz. Vor dem hessischen Landessozialgericht in Darmstadt blitzte ein Lagerarbeiter aus Wiesbaden ab. Mit ihren Urteil wiesen die Richter dessen Klage gegen seine Berufsgenossenschaft ab (Az. L 3 U 33/11).

Der Mann hatte nach Angaben des Gerichts an einer Laderampe zwei bis drei Minuten lang über Handy mit seiner Frau telefoniert. Auf dem Weg zurück an seinen Arbeitsplatz in einer Halle blieb der 45-Jährige an einem Winkel an der Rampe hängen. Den dabei erlittenen Kreuzbandriss wollte er als Arbeitsunfall anerkennen lassen. Die Berufsgenossenschaft lehnte das ab und bekam jetzt auch in zweiter Instanz recht.

Schutz nur bei nebenher erledigten Tätigkeiten

Gesetzlicher Unfallschutz bleibe nur bestehen, wenn private Tätigkeiten im Vorbeigehen oder nebenher erledigt würden, argumentierten die Richter. Der Mann habe sich mindestens zwanzig Meter von seinem Arbeitsplatz entfernt und mehrere Minuten telefoniert. Eine Revision gegen das Urteil ist nicht möglich.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
„Dein neuer Lebensmittelpunkt“: Hanseatic Kühlschränke
gefunden auf OTTO.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017