Sie sind hier: Home > Finanzen > Karriere >

Karriere-Studie: So ehrgeizig sind die Deutschen

...

Karriere-Studie  

So ehrgeizig sind die Deutschen

12.10.2013, 16:17 Uhr | t-online.de - sia

Karriere-Studie: So ehrgeizig sind die Deutschen. Ein Großteil der Arbeitnehmer in Deutschland hegt offenbar äußerst ambitionierte Karrierepläne (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Ein Großteil der Arbeitnehmer in Deutschland hegt offenbar äußerst ambitionierte Karrierepläne (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Von innerer Kündigung keine Spur: Die Deutschen legen im Job erheblichen Ehrgeiz an den Tag. 83 Prozent der Beschäftigten hierzulande möchten ihre beruflichen Chancen verbessern. Das ergab eine aktuelle Studie der CreditPlus Bank. Demnach würde fast die Hälfte der Berufstätigen hierzulande sogar ein Darlehen aufnehmen, um die Karriere voranzutreiben. Eine eigene Firma steht dabei für die meisten im Vordergrund. Beim Aufstieg sehen viele aber auch den Chef in der Pflicht.

Bessere Sprachkenntnisse erwünscht

Die Analyse zeigt: Sprachkurse stehen bei den Deutschen ganz oben auf der Wunschliste. 29 Prozent würden demnach gerne eine Fremdsprache neu lernen oder vorhandenes Sprachwissen auffrischen, um im Job voranzukommen.

Eine kluge Entscheidung, denn eine Untersuchung der Organisation Education First (EF) kam kürzlich zu dem Ergebnis, dass es hierzulande Nachholbedarf etwa bei den Englischkenntnissen gibt. Demnach hat es Deutschland im europaweiten Vergleich im Jahr 2012 nur auf den neunten Platz geschafft.

Anzeige
Aktuelle Stellenangebote
Stellenangebote

Wählen Sie die gewünschte Branche aus:


Von einer eigenen Firma beziehungsweise dem Sprung in die Selbstständigkeit träumen indes laut CreditPlus Bank 26 Prozent, einen Arbeitswechsel ins Ausland wünschen sich 25 Prozent. Etwas weniger (23 Prozent) favorisieren eine Aus- oder Weiterbildung beziehungsweise eine Umschulung.

Oft scheitern die ambitionierten Karrierepläne aber, weil das dazu notwendige Geld fehlt - zum Beispiel für eine Zusatzausbildung, ein Zweitstudium oder die Finanzierung des Lebensunterhalts während einer Promotion.

Darlehen für die Karriere

Fast jeder zweite Befragte will deshalb aber nicht die Karriereflinte ins Korn werfen: 46 Prozent erwägen der Untersuchung zufolge, für ihre beruflichen Ziele ein Darlehen aufzunehmen. Dabei liegt der Start in die Selbstständigkeit klar vorne. 18 Prozent der Berufstätigen können sich vorstellen, mithilfe eines Kredits Unternehmer zu werden. Elf Prozent wären bereit, eine Schulungsmaßnahme auf diese Weise zu finanzieren.

Und eine Investition in die berufliche Qualifikation lohnt sich offenbar: Wie der jüngste weltweite Bildungsbericht der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) ergab, macht sich eine gute Ausbildung immer mehr in der Vergütung bemerkbar.

Qualifikation schlägt sich im Gehalt nieder

In Deutschland ist laut dem OECD-Bericht der Einkommensunterschied zwischen Akademikern und beruflich ausgebildeten Fachkräften in den vergangenen zehn Jahren um satte 20 Prozentpunkte geklettert. Akademiker verdienten im Jahr 2011 nahezu zwei Drittel mehr als Kollegen, die eine Lehre absolviert hatten. Im Jahr 2000 waren es erst 40 Prozent mehr.

Wenn es um Fortschritte auf der Karriereleiter geht, sehen viele Beschäftigte aber auch den Arbeitgeber in der Pflicht. Immerhin 34 Prozent erwarten von ihrem Unternehmen Weiterbildungs-Angebote oder zumindest die Unterstützung von Fortbildungsmaßnahmen. Damit liegt der Aspekt gemäß der Umfrage gleichauf mit der Erwartung einer überdurchschnittlichen Bezahlung.

Arbeitsklima ist Beschäftigten am wichtigsten

Als noch wichtiger wurden im Rahmen der Studie ein gutes Arbeitsklima (67 Prozent) und flexible Arbeitszeiten (49 Prozent) bewertet. Aufstiegsmöglichkeiten (40 Prozent) und Teamarbeit (35 Prozent) spielen nach den Angaben ebenfalls eine entscheidende Rolle.

Für die Studie "Karrierewünsche" der CreditPlus Bank befragte das Marktforschungsinstitut YouGov im September diesen Jahres 1006 Bundesbürger ab 18 Jahre online.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir bei bestimmten Themen und bei erhöhtem Aufkommen die Kommentarfunktion nicht zur Verfügung stellen. Warum das so ist, erfahren Sie in einer Stellungnahme der Chefredaktion.

Aktuelle Leserdiskussionen und Kommentare finden Sie auf unserer Übersichtsseite.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
UMFRAGE
Wie würden Sie gerne Ihre Karriere anschieben oder tun das bereits?

Anzeige
Die Taille im Mittelpunkt: der Blickfänger im Frühling
zu ESPRIT
Anzeige
Naomi Campbells Kollektion bei TOM TAILOR
entdecken Sie jetzt die exklusive Mode
Klingelbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • erdbeerlounge.de
  • kino.de
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018