Sie sind hier: Home > Finanzen > Karriere >

Einladung zum Vorstellungsgespräch - Inhalte und Reaktionen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Jetzt wird's ernst  

Einladung zum Vorstellungsgespräch: Was enthält sie und wie reagieren Sie darauf?

11.04.2014, 15:02 Uhr | sg (TP)

Eine Einladung zum Vorstellungsgespräch ist ein wichtiger Schritt in Richtung neuer Job. Doch welche Inhalte sollte eine Einladung zum Vorstellungsgespräch enthalten und wie erfolgt eine angemessene Reaktion?

Die Einladung zum Vorstellungsgespräch signalisiert erstes Interesse

Welche Informationen sollte die Einladung zum Vorstellungsgespräch enthalten? Wichtig sind zunächst alle Eckdaten. Dazu gehören Datum, Uhrzeit und Ort des Gespräches. Neben der Adresse ist in manchen Fällen eine Beschreibung des Gebäudes oder des Eingangs notwendig. Muss der Kandidat für eine Anmeldung am Empfang Zeit einplanen, sollte das erwähnt werden. Nützlich ist ein Hinweis auf die Parkmöglichkeiten vor Ort.

Die Einladung zum Vorstellungsgespräch sollte Angaben zu den Gesprächspartnern enthalten, auf die der Bewerber treffen wird. Neben dem Namen ist die genaue Funktion im Unternehmen wichtig. Sind längere Gespräche oder weitere Inhalte geplant, sollten entsprechende Hinweise gegeben werden. Eine Einladung zum Vorstellungsgespräch kann schriftlich oder per E-Mail erfolgen. Der Gesprächstermin darf nicht zu kurzfristig angesetzt werden, um dem Bewerber ausreichend Zeit für die Organisation einzuräumen.

Foto-Serie mit 6 Bildern

Wer trägt die Reisekosten?

Der Gesetzgeber verpflichtet Unternehmen, die Kosten, die einem Bewerber durch Anreise, Verpflegung und Unterkunft für ein Vorstellungsgespräch entstehen, zu ersetzen. Damit keine Unstimmigkeiten entstehen, sollte bereits in der Einladung zu einem Vorstellungsgespräch der Rahmen definiert werden, in dem diese Kosten ersetzt werden. Wenn Kosten nicht übernommen werden, muss darauf in der Einladung zum Vorstellungsgespräch hingewiesen werden.

Die angemessene Reaktion auf eine Einladung zum Vorstellungsgespräch

Auf eine Einladung zum Vorstellungsgespräch sollte der Bewerber zügig reagieren, meist schriftlich oder per E-Mail. Dabei sollte der Bewerber den Termin bestätigen oder gegebenenfalls höflich um einen neuen Termin bitten. Manche Kandidaten nutzen die Einladung zum Vorstellungsgespräch, um telefonisch Kontakt aufzunehmen. Das kann eine Chance sein, um sich abzuheben und erste Fragen anzubringen. Diese sollten sich aber nur auf die Einladung zum Vorstellungsgespräch oder das Vorstellungsgespräch selbst beziehen. Ein Beispiel wäre die Frage, ob es gewünscht ist, weitere Arbeitsproben mitzubringen.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
MagentaZuhause für 19,95 € mtl. im 1. Jahr bestellen
zur Telekom
Shopping
Weiße Westen für Jederman: Bauknecht Haushaltsgeräte
OTTO.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017