Sie sind hier: Home > Finanzen > Karriere > Löhne & Gehälter >

Logistik-Branche: Lkw-Fahrern winkt kräftige Lohnerhöhung

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Logistik-Branche: Lkw-Fahrern winkt kräftige Lohnerhöhung

11.11.2011, 19:03 Uhr | dpa, AFP, dpa, AFP

Logistik-Branche: Lkw-Fahrern winkt kräftige Lohnerhöhung . Die Personalnot bei Lkw-Fahrern belastet die Logistik-Branche. (Quelle: dpa)

Die Personalnot bei Lkw-Fahrern belastet die Logistik-Branche. (Quelle: dpa)

Lkw-Fahrer können hierzulande schon bald mit deutlichen Lohnerhöhungen rechnen. Grund ist die anhaltende Personalnot bei Fahrern: "Ich halte auch eine Verdopplung der Löhne nicht für ausgeschlossen", sagte Mathias Krage, Präsident des Deutschen Speditions- und Logistikverbands (DSLV), der "Sächsischen Zeitung".

Verband will Fahrer-Job attraktiver machen

Sein Verband werde sich "schon recht bald über eine Anpassung unterhalten müssen". Auch Beiträge zur Gesundheitsvorsorge und flexiblere und familienfreundlichere Arbeitszeiten sollen den Job attraktiver machen. Schon seit Jahren haben viele Speditionen Probleme, neue Fahrer zu finden.

Niedrige Löhne schrecken Bewerber ab

Jährlich gehen dem Bericht zufolge etwa 30.000 Lkw-Fahrer in Rente, deutlich weniger rücken nach. Das hat mit dem demographischen Wandel, aber auch vor allem mit dem schlechten Image des Berufs zu tun. Laut Verband sinkt die Zahl der Lehrverträge kontinuierlich - auf 2400 im vergangenen Jahr. "Die Löhne sind zu niedrig, um junge Leute zu begeistern", sagte Krage dem Blatt.

Seinen Angaben zufolge verdient ein Fahrer im Fernverkehr zwischen 1800 und 3000 Euro brutto im Monat. Speziell in Ostdeutschland hätten viele Fahrer aber nur 1000 Euro netto. Doch es sind nicht nur die niedrigen Gehälter, welche junge Menschen davon abhalten, Berufskraftfahrer zu werden.

Führerschein wird nur noch befristet erteilt

Vor allem die langen Arbeitszeiten machen den Beruf für viele Bewerber unattraktiv. Auch die Aussetzung der Wehrpflicht setzt der Branche zu. Viele Rekruten konnten bei der Bundeswehr den Lkw-Führerschein machen, die somit ihre Ausbilldung finanziert hat.

Dazu kommen neue gesetzliche Bestimmungen zur Fortbildung der Fahrer. Der Lkw-Führerschein wird heute nur noch befristet verliehen. Die Fahrer müssen sich ständig fortbilden, sonst wird die Fahrerlaubnis nicht verlängert.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages
Ähnliche Themen im Web

Shopping
Shopping
Modische Kinderbekleidung - Qualität & günstige Preise
Kindermode jetzt bei C&A
Shopping
MagentaZuhause für 19,95 € mtl. im 1. Jahr bestellen
zur Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Finanzen > Karriere > Löhne & Gehälter

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017